Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Mittwoch, 7. Juli 2010

PERRY RHODAN-Vortrag im Gymnasium und Besuch im Verlag (1)



Gestern in aller Frühe (für einen Schriftsteller, dessen Söhne Sommerferien haben, viel zu früh ... 7.30 Uhr!) ins Auto: es ging nach Freudenstadt, knapp 200 Kilometer von mir entfernt.
Auf der letzten Frankfurter Buchmesse hatte mich ein Lehrer angesprochen, ob ich nicht mal in seine Schule kommen würde.
Gesagt, getan!

Interessanterweise war das Fach nicht etwa Deutsch ... sondern Religion. Dort wird das Thema "Zukunft" behandelt, und Herr Ganzhorn als kreativer Perry-Leser und Religionslehrer war zuversichtlich, dass man doch mal die Perspektive erweitern könnte. Eben auf PERRY.

Fanden wir alle gut.

Seine Schule ist übrigens ein Wirtschaftsgymnasium, die Eduard-Spranger-Schule in Freudenstadt. Sehr lustig: Als ich den Termin der Perry-Redaktion mitteilte, kam doch tatsächlich heraus, dass es sich dabei um die ehemalige Schule unseres Chefredakteurs Klaus N. Frick handelt. Sachen gibt's.
Zuerst wollte ich ein paar peinliche Fotos von KNF auftreiben, die ihn auf der Abifeier o.ä. zeigen ... vielleicht mit Punkfrisur und/oder sonstigen Abnormitäten ... aber ich habs dann doch sein lassen. Schließlich will ich's mir mit ihm nicht versauen, ähm.

So erwarteten mich 120 Zwölftklässler. Sehr cool. Der Schulkomplex hat insgesamt etwa 3000 Schüler – ziemlich anders als bei uns im Dorf, wo die Grundschule meiner Söhne insgesamt weniger als 50 Schüler hat. Aber das nur am Rande.

Die jungen Leute lachten schon mal herzlich, als ich mit meiner Schlappmütze und den kurzen Hosen antanzte – schließlich wollte ich demonstrieren, dass ich kreativ arbeite. Die Referenten sind dort für gewöhnlich Anzugträger aus Sparkassen etc. Da war das Eis gleich mal gebrochen.

Ich stellte ein wenig unsere Serie vor. Das Ergebnis war durchaus ernüchternd: 2 Leute hatten schon mal von PERRY RHODAN gehört. Puh! Das war zu meiner Zeit auch noch anders, geschweige denn eine Generation über mir.
Zum Vergleich: Star Trek die Fernsehserien kannten etwa 40 Schüler(innen), Star Trek den neuen Kinofilm eine Handvoll ... und Star Wars so gut wie jeder.

Mehr zum Inhalt des Geschehens und zum anschließenden Besuch im Verlag gibt's morgen. Also: wiederkommen und weiterlesen!

Kommentare:

  1. Hmmm,wo bleibt Teil 2 ?

    Willst doch nicht etwa schon aufgeben ?
    Nee,nee mach das mal nicht !
    Verlink doch mal dein Blog in den nächsten Infotransmitter...da kommen bestimmt noch einige die dich auch gern lesen mögen *zwinker*

    Religionslehrer ?
    hat mich ja schon überrascht...PR und Religion wird ja eher ausgeklammert in der Serie.

    Das nur 2 Leute PR kannten verwundert mich nicht,diese Generation hat so viele schnelle und einfache Möglichkeiten der Unterhaltung das ein "Heftchen" schnell untergeht oder einfach uncool wirkt.
    Ich denke auch das die treuen Stammleser in der Regel Ü40 sind und "Frischfleisch" heutzutage schwer für die Serie zu begeistern ist.

    Immerhin versucht ihr konsequent bei den neuen Medien Präsenz zu zeigen wie z.B. als Ebook auf dem IPhone.

    So,so da war das die Schule vom Klaus .... Hmm,haste zumindest die Gelegenheit genutzt mal zu Fragen was er so in der Schule trieb....so kleine lustige Anekdoten ? grins

    Freu mich auf deinen 2. Teil !

    Ach ja : Hab 2551 durch....fand ihn sogar besser als den kleinen Jubi-Band.
    Sehr schöne neue Thematik....macht echt Lust auf mehr.
    Ich bin mal auf deinen 2556er gespannt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo - nein ich habe noch nicht aufgegeben. Ich hatte vor meinem Aufbruch zum Autorenseminar am Freitag Vormittag Teil 2 geschrieben und dann einen Computerfehler, dann war alles weg. Genial, gell?
    Jetzt bin ich seit gestern Abend zuhaus ... und werde heute Teil 2 einstellen ... noch ein paar Stunden Geduld, bitte :-)

    AntwortenLöschen