Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Mittwoch, 4. August 2010

Soundtracks, (Kinder)Romane, Fringe, Lost und Co


Will das zusammenpassen?
Eine gute Frage: Während aus den Lautsprechern der Soundtrack zur ersten Staffel von "Fringe" donnert (nicht gerade liebliche Melodien, aber sehr inspirierend, wie die Serie überhaupt!), habe ich gestern tausend gekritzelte Notizen in ein ordentliches Exposé verwandelt. Ein Exposé für mein zweites Kinderbuch, allerdings ...
Hoffentlich ist die Handlung, inspiriert von dieser Art von Musik, nicht zuuuu aufregend und actionreich geworden. Zumal die Töne viele Erinnerungen an die einzelnen Folgen dieser recht genialen Serie wecken.
Eine Menge Spaß hatte ich jedenfalls beim Expo-Erstellen, und es kommen auf ganz eigene Weise ein paar Außerirdische vor ... aber nein, mit PERRY RHODAN hat das nichts zu tun.

Die Exposéarbeit lief allerdings "nur" nebenher, weil die Grundidee plötzlich in meinem Kopf war und zu Papier gebracht werden musste. Bis ich den Roman schreibe, dauert noch ein wenig. Eigentlich arbeite ich momentan ununterbrochen an "Jupiter", dem PERRY RHODAN-Paperback. Da passt der genannte Soundtrack schon eher ...

Soundtracks sind für mich inzwischen unentbehrliche Hilfe beim Schreiben geworden, die Liste der entsprechenden Ordner wird immer länger.
Alle paar Wochen packt es mich, und ich durchforste itunes und was es sonst noch so gibt nach neuen Alben. (Übrigens unterscheiden sich die Kosten bei itunes, Amazon & Co für MP3-Downloads manchmal erheblich, so dass ein wenig Recherche lohnt.)

Am öftesten gespielt habe ich in letzter Zeit wohl "Lost" und "Battlestar Galactica", auch den "Dark Knight". Hin und wieder schreibt es sich dabei von selbst. Vor allem ist das auch hilfreich, wenn man wirklich "abtauchen" will und im Haus doch einiges los ist – Babygeschrei und Co.

Manchmal überkommt es mich auch, und ich klicke zum Schreiben den einen oder anderen Johann-Strauß-Walzer an, aber das geht nur in speziellen Situationen. Ich hab's auch schon mit Johnny Cash versucht, doch Text ist tödlich für mich, wenn ich schreiben will.
Nicht minder ablenkend von der Arbeit ist es allerdings, Blogeinträge zu schreiben. Deshalb mache ich jetzt Schluss.





Besucherzähler

Kommentare:

  1. "Text ist tödlich für mich, wenn ich schreiben will."
    Klingt irgendwie bescheuert. Aber ich lass es mal. Was gemeint ist, ist ja klar, gell?

    AntwortenLöschen
  2. Ein Satz, der danach schreit, auf T-Shirts gedruckt zu werden ... :-)

    AntwortenLöschen
  3. So von Christian zu Christian gesagt: Recht hast du! Druckst du uns zwei für die Buchmesse im Oktober?

    AntwortenLöschen
  4. Das erinnert mich daran, dass ich mir die Battlestar Galactica- und Terminator: TSCC-Soundtracks von Bear McCreary auch mal zulegen wollte... :)

    Kann uebrigens auch die diversen True Blood-Soundtracks sehr empfehlen.

    AntwortenLöschen
  5. Also, Leak, die BSG-Soundtracks kann ich nur wärmstens empfehlen. Die anderen genannten kenn ich nicht ...
    Grins, BSG: hab ich extra für dich oben noch in den Text eingebaut. Wollte ich eigentlich eh ...

    AntwortenLöschen