Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Dienstag, 7. September 2010

Auch ich schaue SUPERNATURAL


Dieser Empfehlung meines Kollegen Oliver Fröhlich konnte ich schlicht nicht widerstehen. Selbst wenn ich's gewollt hätte, wär's nicht gegangen …
Er sagte mir neulich: "Wenn wir uns sehen, bring ich dir mal die ersten beiden Staffeln von SUPERNATURAL mit."
Dazu muss man wissen, dass Oli und ich verrückte Serienfreaks sind, die Serien manchmal anschauen und manchmal auch inhalieren :-)

Ich hab noch nicht viel gesehen, aber die Serie zündet jetzt schon. Sehr spannend gemacht, und man erahnt das Potential, das dahinter steckt. So richtig nett wird's mit übergreifendem Handlungsbogen wohl erst später, soll heißen, von Staffel zu Staffel umfassender. Das ist das, was ich eigentlich mag und dem "Fall der Woche"/"Monster of the Week" immer vorziehe.

Für schwache Nerven ist die Serie offenbar nix, mit meiner Frau werd ich sie nicht gemeinsam anschauen. Woraus niemand vorschnell schlussfolgern sollte, dass meine Frau schwache Nerven hat. Sie hat Nerven aus Drahtseil, wenn's um die Kinder geht, aber derlei Zeugs mag sie sich nicht angucken.
(Ich seh heute noch vor mir, wie sie beim Titelschriftzug von "Jurassic Park III" im Kino so zusammenzuckte, dass ich dachte, jetzt setzen die Wehen ein … Um fair zu bleiben, hier auch eine Story über mich: Bei einer Folge "Emergency Room", die Rahel dank ihrer medizinischen Ausbildung und Praxis völlig kalt ließ, musste ich mich ob der Blutmassen umlegen und die Beine hochlagern, weil das alles so viel realer ist oder zumindest sein könnte als irgendwelches Mystery-Zeug.)

Aber ich komme ins Labern. Sinn dieses Blogeintrags: Ich schaue Supernatural, werde wohl in den nächsten Wochen/Monaten durch alle Staffeln hecheln und den einen oder anderen Marathon hinlegen.
Wurde auch höchste Zeit!

(Noch ein Wort zum verrückten Serienfreak: Nach dem Ende von LOST fiel ich in ein Serientief, jetzt schaue ich noch "Prison Break" und "Fringe Staffel 2" parallel. Viel Holz. Seufz.)

Und noch ein Wort: Die erste Staffel gibt's supergünstig hier:



Counter

Kommentare:

  1. Ha! Wieder ein Infizierter.
    Ich hab gerade die fünfte Staffel angefangen. Da ist aus dem hauchdünnen roten Bindfädchen der ersten Staffel inzwischen ein knallrotes Seil geworden. Und bereits in der zweiten Folge zeichnet sich ab, welche dramatischen Wendungen das Ganze zum Staffelfinale nehmen könnte. Saustark!

    Sehr schön ist auch, dass die Folgen von der Machart sehr unterschiedlich sein können. In der fünften Staffel kommt wohl noch eine Folge, die im Stil einer Sitcom gemacht ist. Bin sehr gespannt.

    Übrigens: Tu dir den Gefallen und schaus auf Englisch, zur Not mit deutschen Untertiteln. Aber der Gewinn ist groß!

    AntwortenLöschen
  2. hm, auf Englisch ... ich überleg's mir mal ...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr Serienfreaks! ;-)
    Da kann ich mich nur Olis Kommentar anschliessen: auf Englisch schauen. Der "Effekt" ist wirklich besser!
    Gegen Ende der zweiten Staffel hat es sogar eine meiner Favoritenfolgen. Absolut starker Tobak.

    @Christian: "Das Monster der Woche-Gefühl" ist vor allem in der ersten Staffel ausgeprägt, danach entwickelt sich der rote Faden, der durch die Handlung führt. Lass dich treiben und einfach geniessen.
    Viel Spass!

    AntwortenLöschen
  4. Danke! Und ihr macht mich ganz wuschig im Kopf mit eurem Englisch. Ich glaube fast, ich muss es wirklich mal versuchen ... Aber für mich gilt:

    My English is zwar very well,
    doch it goes noch nicht so schnell.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin es noch mal wegen dem Englisch.
    Christian, stell dir mal folgenden Dialog zwischen Sammy und Dean auf Deutsch vor (2. oder 3. Season):

    S: "You shot the sheriff!"
    D: "Yeah, but I didn't shoot the deputy."

    Und das ist nur ein kleines Beispiel aus dem grossen Reigen von "Supernatural", he, he, he.
    Du wirst es nicht bereuen! Viel Spass!

    Gruss aus der Schweiz
    Michel

    AntwortenLöschen
  6. Der Dialog ist genial - und ob dus glaubst oder nicht: genau dieselben Zeilen zitierte mir Oli F. live, um mich zu überzeugen, auf Englisch anzuschauen .... ihr solltet euch mal treffen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt wirst du wiederum staunen: Vor vier Jahren haben wir uns schon mal getroffen! Und stehen seitdem in Kontakt! Ha!

    Find ich ja aber cool, dass Michel genau den gleichen Dialog als Beispiel bringt.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja zu putzig!

    ;-)

    "Great minds think alike" oder sowas in der Art.

    AntwortenLöschen