Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Dienstag, 18. Januar 2011

Leipziger Buchmesse

Habe mir nach einigem Hin- und Hergeklicke nun Reise-Tickets nach Leipzig gekauft für meinen Besuch der Buchmesse.

Weil ich mit der Lufthansa fliege statt die Bahn zu nutzen, kann ich am Donnerstag später aus dem Haus gehen und zur selben Zeit in der Messe sein (Flughafen ist sehr gut an die Messe angebunden) ... kann am Sonntag früher nach Hause kommen und merklich länger auf der Messe bleiben (sinnvoll, wenn man Autogrammstunden am Nachmittag hat!)

Der Spass kostet mich effektiv 6 Euro mehr als das billigste Bahnticket, das möglich gewesen wäre.

Irgendwie ... ulkig. Ganz zu schweigen von den Freigetränken bei der Lufthansa, die die 6 Euro wieder rausholen :-))

Kommentare:

  1. Fliegen hat nur den Nachteil, dass man sich bei den ganzen Sicherheitskontrollen immer vorkommt wie ein Schwerverbrecher.

    AntwortenLöschen
  2. Ich versuch's lächelnd zu überstehen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Und wieviel Zeit hast Du versenkt, um das alles herauszufinden? :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ha, Carsten, zu viel ....

    .... aber da ich eh gerade ramdösig bin (Virus im Haus, fiebernde Kinder, selbst dussliger Kopf) und streckenweise kaum denken kann, ist sowas eine gute Abwechslung - das geht gerade noch, wenn Romanschreiben schwer fällt ...

    AntwortenLöschen
  5. Tröste Dich, ich kriege selbst im fitten Zustand keinen Roman hin!

    AntwortenLöschen
  6. Na, dann sehen wir uns auf jeden Fall in Leipzig. Vielleicht sogar am selben Messestand ...

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht werden die Kontrollen innerhalb Deutschlands nicht so schlimm ;-)

    Vor 5 Jahren der Flug von Maastricht nach Berlin... da wurde ich strenger beim Eingang in den Bundestag kontrolliert :-))

    AntwortenLöschen
  8. @Enpunkt: sicherlich!

    @Elena: Ich erwarte keine allzu schlimmen Kontrollen. Zuletzt bin ich mit Baby geflogen ... da winkte man uns recht schnell durch ... Diesmal wird das hinreißende Lächeln, das die Kontrolleure milde stammt, von mir stammen müssen. Puh, das krieg ich sicher nicht hin. Aber man kann nicht alles können.

    AntwortenLöschen
  9. Habt Ihr eigentlich Tipps zu Buechern, Webseiten, Kursen(?) etc. um die Qualitaet von selbst geschriebenen Texten zu erhoehen?

    AntwortenLöschen
  10. Ich sags ja immer wieder: Die Bahn macht labil. :)
    Aber im Endeffekt ist das schon lächerlich, dass Fliegen genausoviel wie Bahnfahren kostet.

    @Carsten W.: Abonnier mal den "The Tempest" Newsletter vom Autorenforum, da gibt es jeden Monat seitenweise Informationen + Kursausschreibungen.

    AntwortenLöschen
  11. hallo carsten. buchtipp - wenn auch kein direkter schreibratgeber (da kenn ich keinen, den ich rundum empfehlen würde, aber das heißt nciht, dass es den nicht gibt), aber man erfährt sehr sehr viel übers schreiben udn das buch ist genial:

    stephen king: das leben und das schreiben.

    man muss übrigens kein king-fan sein, um das gut zu finden.

    kurse: da empfehl ich dir meinen eigenen, grins, den ich am 1.-3. april wieder einmal gebe, für die volkshochschule frankfurt. kommt drauf an, wo du wohnst :-)

    AntwortenLöschen
  12. philip: bist du der ennox philip oder der okrill philip?

    ja, das mit bahn und flug ist schon ein hammer. hab ich aber schon öfter festgestellt ...

    AntwortenLöschen
  13. Hi Christian,

    ich habe das King Buch mal auf meine Amazon-Wunschliste gesetzt. Danke fuer den Tipp!

    Bzgl. der VHS wird es schwierig, da ich in Aachen wohne und mal nicht so eben vorbeischauen kann.. :-)

    AntwortenLöschen
  14. Christian, ich hoffe, du hast nichts gegen das Folgende:

    @Carsten: kennst du den Aachener Stammtisch zu Perry Rhodan? :-)

    AntwortenLöschen
  15. @Christian_ Ich denke, ich bin keiner von beiden.

    Aber ich bin ein großer Fan von deinem Info-Transmitter. :)

    AntwortenLöschen