Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Mittwoch, 26. Januar 2011

Mein PERRY RHODAN 2580 ist da!


Soeben habe ich die Belege für meinen PERRY RHODAN Band 2580 bekommen.

Titel: "Handelsstern im Visier"

Die Handlung führt die von Band 2577 direkt fort; dazwischengeschaltet war ein Doppelband von Kollege Marc Herren.
Wir erfahren also mehr von Gucky(s Tod?). Und von einem kühnen Plan unseres Meisters Rhodan, der allerdings anders läuft, als er es sich erhofft hat. Das soll hin und wieder durchaus mal vorkommen ...

Wie üblich wird viel über den Band diskutiert werden - hier im Blog stehe ich gern Rede und Antwort, beantworte Fragen (vielleicht), gehe aber auf jeden Fall auf Fragen ein.

Natürlich gibt's auch das Hörbuch und das Ebook, wie immer!

Hier mal der Anfang des Romans, ich beginne mit einem - freilich fiktiven - Zitat:

----

"Die Zeit ist störrisch. Eben noch glauben wir sie zu beherrschen, und im nächsten Augenblick reißt sie uns in den Tod."
- Hoschpian zugeschrieben -

1.

Die Welt versank im allgegenwärtigen Schneegestöber. Betty Toufry wankte.

-----

So, als Zitat mag das genügen. Vor 2 Wochen auf der Autorenkonferenz "jammerte" Marc Herren, weil er in seinem aktuellen Band statt "ENDE" nur "VORHANG" stehen hatte, und das am Ende - aus Versehen - verschlimmbessert wurde.
Ich habe meinen Roman mitten im Satz abgebrochen ... und leider stattdessen noch drei Punkte (...) nach dem letzen Wort erhalten. Seufz.
Dafür wird in dem Professor-Zamorra-Hardcover, das im März erscheint und das ich mit Kollege Oliver Fröhlich gemeinsam verfasst habe, das traditionelle "Ende" tatsächlich als Teil einer wörtlichen Rede stehen und mit Redezeichen enden :-) Auch ein Triumph.

Aber zurück zum PERRY RHODAN-Roman: bitte reichlich disku- und kommentieren. Ich bin gespannt und freue mich auf zahlreiche Meinungen von euch Lesern. Ich habe der guten Betty Toufry eine Hauptrolle gegeben. Wie das gefällt? Ich bin gespannt.

Kommentare:

  1. Hallo Christian

    Von Betty Toufry wird immer wieder gerne etwas gelesen. Oh, und dann erst noch eine Hauptrolle!
    Das gefiel mir schon bei PRA ganz gut. Freue mich auf die Lektüre - wie in letzter Zeit schon öfter geschehen.

    ;-)

    Tja, das Leid des Autors, wenn der Typograph (= Setzer) keine Ahnung hat und von sich auch verschlimmbessert. Der macht sich keine Gedanken, was sich der Schreiber dabei gedacht hat (und zumeist hat der sich etwas dabei überlegt!). Der sagt sich dann, dass es nach deutscher Rechtschreibung so nicht geht. - Aber ich dachte, dass man jetzt alles schreiben kann, he, he, he.

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss erstmal nachlesen was die Gute Betty für fähigkeiten hatte, ist doch etwas länger her. Aber ich schätze , wie bei üblich , geht das Verwirrspiel weiter.:-)Jochem

    AntwortenLöschen
  3. Für mich sind die Akteure aus den Anfängen der Serie immer wieder kleine Zeitreisen. Besonders bei Personen, die schon seit 1600 Wochen aus der Handlung verschwunden sind, macht sich das besonders bemerkbar.
    In den besagten Anfängen der Serie waren die allermeisten Akteure nur Mittel zum Zweck und wurden daher nicht besonders beschrieben. Wer wusste schon etwas über die Person Tama Yokida oder Wuriu Sengu? Schön finde ich es auch, wenn nun diese Akteure eine Persönlichkeit zeigen dürfen, die ihnen bis dato verwehrt war.

    Daher war das "Experiment" Betty Toufry für mich ein gelungenes Experiment. Auch wenn die Umstände um ihres Vaters Tod etwas besser hätten recherchiert sein können ;-) Aber gut geschrieben waren sie trotzdem.

    AntwortenLöschen
  4. Ich (14) bin mit ihrem Heft 2577 in die Serie eingestiegen. Erst dachte ich: Was ist 'n das für ein Fachgesimpel?", aber dann habe ich mich ein bisschen informiert, bin ein bisschen schlauer geworden. Und heute lese ich N° 2580 (bin grad mittendrin) und beschwere mich nicht mehr über Fachgesimpel- jetzt erfreue ich mich am Schreibstil. Und an der Story natürlich.
    Noch eine Frage zum Abschluss: Kann man sich die Heftchen irgendwo signieren lassen?

    Viele Grüße

    Zenek

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Poldi,
    sorry für die späte Antwort! Freut mich, dass dir Bettys Schilderung gut gefallen hat! Das ist prima. Ich mag sie - falls du PR-Action gelesen hattest, da hatte ich sie ja im dritten Zyklus groß thematisiert udn deshalb hier die Chance genutzt.
    Dank für's Lob --- und auf bald!!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Zenek,
    über dein Kommentar hab ich mich sehr gefreut - toll! Neueinsteiger sind klasse, in deinem (jungen) Alter erst recht! Freut mich! Auch dass du so schnell den Einstieg gefunden hast. Vermutlich wirst du bis Zyklusende (Band 2599) noch das eine oder andere Mal stutzen, weil du vorherige Handlungen nicht kennst ... ab Band 2600 legt sich das ganz sicher, dann beginnt ein neuer Zyklus, sprich, eine ganz neue Handlung. (Wobei 2578 und 2579, die du ja kennst, nehme ich an, schon auf diese Handlung verweisen.)

    Signieren: Klar! Falls du dort in der Nähe wohnst: auf der Leipziger Buchmesse werden einige Autoren sein, unter anderem ich. Ansonsten kannst du alle Autoren treffen auf dem PERRY RHODAN-WeltCon (www.weltcon2011.de); das ist halt erst im Herbst.

    Ooooder du gehst ganz einfach hin und schickst die Hefte an den Verlag, mit dem Wunsch um ein Autogramm und mit einem Rückumschlag, der an dich adressiert ist. Das funktioniert auch ... nur dann kannst du halt kein Schwätzchen dabei halten :-)

    Ich freu mich, von dir zu hören, wie es dir als Jungleser so ergeht. Viele Grüße,
    Christian

    AntwortenLöschen