Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Montag, 21. März 2011

Leipziger Fußbruch

Tja, da Facebook das schnellere Medium ist, hat es sich ja schon herumgesprochen, aber wenn ich mir schon den Fuß breche, muss es auch hier ins Blog :-))


Leipzig, in den Kavernen der Moritzbastei, Freitagabend 22.30 Uhr
Gemeinsam mit Heidrun Imo, Dirk Schulz und Marc A. Herren mache ich einen Rundgang durch die Moritzbastei. Bin sehr beeindruckt, war noch nie hier ... und direkt neben einer Bühne, auf der eine Band spielt, nehme ich zwei Stufen auf einmal. Knack. Ich falle erst mal in mich zusammen. Vermutlich schon recht blass um die Nase sage ich zu Dirk, ich muss erst mal aus dem Lärm und der Menschenmasse weg an die frische Luft.

Leipzig, an der frischen Luft vor der Moritzbastei, Freitagabend 23.00 Uhr
Diverse Irrungen später schaue ich mir meinen Fuß an. Die Schwellung ist exorbitant eklig. Klaus Frick kommt just in diesem Moment auch an, sieht mich und gibt mir erst mal seine Jacke. Nicht schlecht, denn es ist saukalt. Allerdings spielt mein Kreilauf etwas verrückt und ich muss mich gleich mal ganz hinlegen. Mit der Jacke des Chefredakteurs, die ich dann gleich mal verschmutze. Hm.

Leipzig, 100 Meter vom Eingang entfernt, Freitagabend 23.15 Uhr
Klaus Frick und Heidrun Imo schleppen mich zu einem Taxi. Auftreten geht gar nicht mehr, nachdem ich vorher noch munter durch die Bastei gelaufen bin. Der Taxifahrer guckt mich entsetzt an: Wird dieser sternhagelvollgesoffene Typ ihm seinen Wagen vollkotzen? Ich beruhige ihn: mehr als 1,5 Mixbier hatte ich nicht geschafft vor dem Knack. Also ab mit Heidrun zur Notaufnahme. Die Arme.

Leipzig, in der Notaufnahme der St. Georg-Klinik, Freitagabend 23.30 Uhr
Ich hänge auf einem Rollstuhl, die Aufnahmedame ruft Heidrun an den Tresen, um ihr die üblichen Fragen zu stellen. Heidrun beteuert, nix zu wissen über Adresse etc. Die Dame etwas verwirrt - bis sich herausstellt, dass Heidrun halt doch nicht mit mir verheiratet ist :-)

Mehr gibt's morgen. Dann sind wir am Samstag - und der beste Eintrag der Zeitleiste folgt dann für Sonntag, 9:30 Uhr, versprochen!!

Kommentare:

  1. Oh weia, gute Besserung und werd recht bald wieder fit!

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist bis auf eine Beinahe-Erkältung glücklicherweise nichts passiert. Daher wünsch ich dir alles Gute, dass es schnell wieder verheilt, Christian!

    Grüße, Christian (wir hatten uns am Freitag endlich persönlich am Stand getroffen, Jerry Cotton usw.)

    AntwortenLöschen
  3. Aua, das tut ja schon beim Lesen weh. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  4. Immer diese Cliffhanger! Man sieht schon, Serienautor ... :D

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christian
    Auf Facebook stand es noch nicht so ausführlich. Hier kann man von der Beschreibung her schon sehr teilnehmen. Knack und Brr.
    Gute Besserung.

    ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Auf das der Fuss bald wieder zusammenwächst!!!

    Gute Besserung, Christian :-)

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung und du hast es geschafft: Mein Fuß hat jetzt Pseudoschmerzen aus Solidarität -:)

    @Thomas Knip: Das selbe habe ich mir auch gedacht lol
    Dieser Schlawiner :-))

    AntwortenLöschen
  8. Oha! Na, dann gute Besserung auch meinerseits!!

    Aber hör mal: Bei sowas fährt man nicht mit dem Taxi, da ruft man einen Krankenwagen...

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christian,

    aus der sonnigen Westpfalz wünsche ich Dir eine gute Besserung. Du machst Sachen. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Weia... ich bin letztens "nur" mal mit dem Knoechel umgeknickt und das war schon eine Erfahrung, auf die ich gut und gern haette verzichten koennen - wie muss das dann erst bei einem Bruch sein? :/

    Jedenfalls von mir auch gute (beste?) Besserung!

    AntwortenLöschen
  11. Hier geht es zwar um einen gebrochenen Fuß, aber ich kann mir dieses Wortspiel einfach nicht verkneifen.
    Wenn's Deine gesamte untere Extremität erwischt hätte - was Gott sei's gedankt nicht passiert ist - hättest Du Deinen Blog-Eintrag auch gerne als "Leipziger Beinerlei" betiteln können.
    ;)
    Nochmals und ganz ernsthaft jetzt, Gute Besserung lieber Christoph!

    Herzlichst

    Stefan aus NF

    AntwortenLöschen