Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Mittwoch, 27. April 2011

"Die Bruderschaft der Krabbe" (Splitter-Comic)

So, nach der Unterbrechung im letzten Eintrag: eigentlich wollte ich ja noch zu den beiden anderen Splitter-Comic-Serien etwas schreiben. Als da wären "Monsieur Mardi Gras: Unter Knochen" und "Die Bruderschaft der Krabbe".

Fangen wir doch mit Letzterer an.

Im Gegensatz zu "Ythaq", über die ich neulich geschrieben habe (juche, heute ist Band 4 in der Post gewesen!!), ist "Die Bruderschaft der Krabbe" vor allem eins: düster.

Wenn man die berühmten drei Stichpunkte anwenden will: düster, morbide und voll fantastischer Ideen.

Hauptpersonen sind Kinder, und wenn man zunächst auch denken mag, sie würden in einer Klinik liegen, weil sie Krebspatienten sind ... so haben sie doch keinen Krebs, sondern "eine Krabbe". D.h. ihnen sitzt irgendwo im Körper eine Krabbe (wie sie dahinkommt, erfahren wir auf bizarre Weise etwas später). Und die muss rausoperiert werden.

Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Oder besser gesagt, nur ein kleines Schnipselchen der Wahrheit.
So befinden sich die Kinder bald in einer morbiden Fantasyswelt, und was bedeuten die schwarzen Luftballons, die ihnen mitgegeben wurden? Allerlei Monster rundum und ...

... puh, es ist schwer zu beschreiben. Aber: es ist faszinierend und reißt einen mit. Man kann schon sagen, dass die Jungs (die sich eben zur "Bruderschaft der Krabbe" zusammengeschlossen haben) eine Odyssee vor sich haben. Und auf die seltsamsten Wesen und Leute treffen. Düstere Prophezeiungen (sinngemäß: "Aus unseren herausoperierten Krabbenteilen bauen sie die Mutter aller Krabben zusammen") scheinen sich zu bewahrheiten.

Die Bilder sind großartig, teils verwaschen, in passenden düsteren Farben, da ist kaum mal ein fröhlicher Tupfer drin.

Noch einmal der Vergleich mit "Ythaq" (der sich eigentlich überhaupt nicht anbietet, aber ich lese es halt parallel ...): das ist völlig anders. Kaum mal Schönheit, kaum mal Witz, kaum mal Esprit.

Es handelt sich übrigens um eine Trilogie, und wie immer gibt's auf der Splitter-Verlag-Homepage eine Leseprobe. Und zwar hier: http://www.splitter-verlag.eu/die-bruderschaft-der-krabbe-bd-1-erstes-buch.html

Und hier bei amazon:



Ein Freund hat neulich Band 1 gelesen, was zur Folge hatte, dass ich ihm jetzt die Trilogie zugeschickt hab ... wenn sie zurückkommt, werde ich sicher noch mal reinschauen. Und früher oder später noch mal lesen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen