Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Samstag, 23. April 2011

Ein paar Worte zu "Die Schiffbrüchigen von Ythaq"

So, wie versprochen/angekündigt/-droht: Hier ein paar Worte zur Splitter-Comicserie "Die Schiffbrüchigen von Ythaq". Sehr subjektiv. Also die Worte!

Band 1 war der erste "Splitter-Comic", den ich gelesen hab. Und dachte, hm, mal sehen. Bislang beschränkte sich meine Comicerfahrung auf LTB, Asterix, Lucky Luke, Spirou&Fantasio (und, was außer der Reihe schlug, The Walking Dead, aber das ist ein anderes Thema) ... also alles doch ziiiiemlich andere Sachen. Sprich, ich ging sehr unbeleckt an die Serie ran.

Erster Eindruck von Band 1 war: bunt. Schön gezeichnet.
Zweiter Eindruck: Tolle Sprache. Klasse Wortwitz. Intelligente Texte.
Dritter Eindruck: Boah, coole Story, eigentlich.

Und so gings immer weiter: Es wurde immer besser, ich immer begeisterter. Supertolle Zeichnung mit klasse Details, auf die man immer wieder schauen muss. Tolle Fantasy-Städte und Landschaften im SF-Gewand der Serie (immerhin stürzt am Anfang ein Raumschiff ab!)
Starke Figuren: Die sympathische weibliche Hauptfigur (sexy schreib ich hier mal nicht, sonst liest es am Ende noch meine Frau ... ;-)) ... und so weiter.

Da stimmt alles rundum.

Das Geschehen auf dem seltsamen Planeten Ythaq zieht einen in den Bann, von der Action bei der Verfolgung, über die Mystery-Fantasy, über Intrigen und coole Rätsel (was hat die Schiffsgesellschaft eigentlich mit dem Absturz zu tun und was ist das Geheimnis des Planeten)?

Es zieht auch von Band zu Band an -- soweit ich das sagen kann, ich habe erst die ersten drei gelesen, erwarte aber den vierten nächste Woche in der Post. Kann's kaum abwarten!

Im dritten Band kamen mir die Zeichnung teilweise etwas weniger "undetailliert" vor, aber es kann sein, dass ich mich da täuschte.

Jedenfalls ziehen sich viele kleine Handlungen und Figuren durch die Serie, wie das so sein muss, um dauerhaft interessant zu bleiben. Es gibt ein paar Überraschungen ("Ich bin dein Vater, Luke" oder so ähnlich), Andeutungen (was ist das für ein seltsamer Spion?), radikale Konsequenz ("der bleibt hier, brecht ihm mal die Knie"), Witz (vieleviele Details und die oben schon erwähnte intelligent-raffinierte Sprache) ...

Also, mir gefällt's! Am liebsten tät ich ja gleich alle Bände bestellen (es gibt derzeit 8 von 9 geplanten), aber ich reiß mich am Riemen. Bei jeder Bestellung nur ein Band! Damit der Vorrat nicht so schnell schmilzt.

Das ist von mir echt eine glasklare Kaufempfehlung!!!
Auf der Splitter-Verlagshomepage findet man das Cover (das ich nicht sooo mag, ehrlich gesagt, die eigentlichen Zeichnungen find ich viel besser) und eine Leseprobe: die ersten Seiten!
http://www.splitter-verlag.eu/die-schiffbruchigen-von-ythaq-bd-1-terra-incognita.html

Kaufen kann man's eben dort oder überall sonst, z.B. bei Amazon:

Kommentare:

  1. Cooler Comic. Hundertprozentige Zustimmung zu Deiner Empfehlung!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christian,

    auch ich kann dir da nur zustimmen, ein sehr gelungener Comic, die Geschichte wie auch die Zeichnungen. Als ich den 1. Band gelesen hatte, war ich mir noch nicht sicher ob ich wirklich weiterlesen will oder nicht. Aber ab dem 2. Band hats mich dann vollends gepackt, jetzt habe ich, bis auf das letze Buch alle :-) Kann dir also sagen, es wird immer noch intressanter und spannender! Viel Vergnügen weiterhin!! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hai Sarah (Sarah S.?), danke für den Erfahrungsbericht! Das Vergnügen hab ich sicherlich :-)

    AntwortenLöschen