Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Mittwoch, 18. Mai 2011

Lieblingsfiguren im PERRY RHODAN Stardust-Zyklus



Twitter hat mich auf die Idee zu diesem Blogeintrag gebracht, bei dem ich eure Hilfe benötige. Also, Leser dieses Blogs: Los geht's!!

Was waren eure Lieblingsfiguren im soeben auslaufenden STARDUST-ZYKLUS, Band 2500-2599?

Michael Marcus Thurner twitterte:
"Meine Lieblingsfiguren im STARDUST-Zyklus waren Mikru, Piet Rawland und Julian Tifflor"

Ich konterte mit:
"Meine (CMs) Lieblingsfiguren im STARDUST-Zyklus waren Eritrea Kush und Betty Toufry."

Kurz darauf twitterte "Mondra Diamond/Isabell von Tryller"
"meine war kruuper ... der war toll ... schade das er tot ist"

Jetzt interessiert mich: Was waren eure Lieblingsfiguren?

(ggf. werde ich Namenslisten o.ä. aus den Kommentaren hier in den Textteil hochholen oder eine Gesamtliste führen oder so etwas ... was aber nur Sinn macht, wenn ein paar Leute auch ordentlich kommentieren :-))

Kommentare:

  1. Olaska Hoeppelaere18. Mai 2011 um 09:11

    Auf jeden Fall Alaska - selten zu lesen, aber immer toll.
    Sinnafoch - ein feiner Bösewicht. Hätte Potential gehabt.
    Piet Rawland - mal was ganz anderes, ich hoffe, wir haben länger was von ihm.

    MfG,
    Olaska

    AntwortenLöschen
  2. Piet auf jeden Fall mit ganz vorne. Ein völlig anderer Charakter. Mehr von ihm.

    Tiff auf Grund des genialen Doppelbandes, ansonsten war ja nix von ihm zu lesen.

    Atlan (gefällt mir immer).

    Gucky, durch seine tragische Note.

    Gruss
    Tek

    AntwortenLöschen
  3. Sichu Dorksteiger natürlich.

    (Das wäre doch auch ein schöner Thread für das Forum.)

    AntwortenLöschen
  4. Später Auftritt, aber genial: Piet Rawland. Bitte nicht abservieren, der Typ hat was! Vor allem konnten auch verschiedene Autoren etwas mit ihm anfangen, klappt nicht bei jedem. Sichu Dorksteiger hatte Potential, leider wurde sie nach den beiden Uschi-Bänden mehr als blass. Weiterhin in meiner persönlichen Top 3: Sean Legrange, leider auch das Potential verschenkt, aber ich hoffe, der kommt nochmal zurück. Nummer 3 wäre Alaska.
    Gruß
    Micha aka Mottenknutscher

    AntwortenLöschen
  5. Meine Lieblingsfiguren:

    Piet Rawland (Revolvermann in Space: einfach nur cool), Kruuper (tragische, plastische Figur), Sichu und Fyrt (vielschichtig, bitte mehr). Auf der Seite der "Bösewichte" Satwa (großartige Antagonistin)

    AntwortenLöschen
  6. ALASKA - schon immer einer meier Lieblingscharaktere, aber lange nicht mehr so gut in Szene gesetzt wie in seiner kosmisch-melancholischen Suche nach Samburi, bin sehr gespannt wie dieser Faden sich fortsetzt.

    KRUUPER - ein interessanter Nebencharakter, dessen philosophischen Überlegungen einen schönen Gegenpol zu seinem 'Herrchen' Sinnafoch darstellten.

    SATWA - eine intelligente Gegnerin, die die Frequenzfolger locker in die Tasche steckte. Ich habe mich riesig gefreut, daß sie den Zyklus überlebte und ins ungewisse Aufbrach. Hoffe auf ein Wiedersehen!

    Gruß, der Hyperimpedanzschock

    AntwortenLöschen
  7. Ich schliesse mich Olaska Hoeppelaeres Meinung an. Genau meine Liste!

    ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Meine Lieblingsfiguren waren:
    Sehr schwierig
    Mikru (wäre die echt, würde Perry vielleicht schwach werden...)
    Sichu und Satwa (neue Frauen braucht das Land)
    Piet Rawland (Gründe wie Vorredner)
    auch Alaska wusste zu gefallen.

    Sinnafoch sehe ich so mittendrin. Aber als Gegner muss er doch nicht beliebt sein. oder?

    Macht doch noch die Gegenfrage; wer hat euch nicht gefallen?

    AntwortenLöschen
  9. Piet Rawland, der Revolver Held im All. Herrlich unkonventionell. Ich hoffe der Ponyexpress wird nicht enden.

    Alaska. Ist er jemals besser dargestellt worden? Klasse Thema, an dem die Figur wachsen konnte und richtige Dosierung um den Spannungsbogen zum nächsten Zyklus zu schlagen.

    Eritrea Kush, ein "Rothemd" plötzlich in einer (neben)Hauptrolle. Angeknackste Psyche mit Hang zur "Drangwäsche". Gut vorstellbar in künftigen Aussenmissionen.
    Ob Sie einen Zac bekommt?

    AntwortenLöschen
  10. ehrlich gesagt: die 3 Affen, die auf diesem unbedutenden planeten die landung der terraner beobachteten und sich köstlich über sie amüsierten. mehr davon bitte.

    die neuen figuren, etwa im Stardust-System gingen mir schwer gegen den strich. zerissene persönlichkeiten, die sich in ständiger selbstzerfelischung und gefühslduselei ergehen.

    einzig Sinnafoch und Satwa konnten anfangs interesse wecken, dann entwickelten sie sich aber zurück. hatte Satwa anfangs noch das potential zu eine kleinen Miss Mirona, degenerierte sie im folgenden zu einer selbstsüchtigen, ängstlichen göre. aber vielleicht war das auch nur wunschvorstellung der leser: ein echt genialer bösewicht. die autoren hatten sie wohl nie so geplant.

    die bekannten hauptakteure blieben leider hinter den erwartungen zurück. der sofortumschalter Perry entwickelt sich zum dauerzauderer. Mondra konnte mich nur bei ihrem alleingang auf den polyporthöfen überzeugen und Tifflors alter wie neuer charakter bleibt mir immer noch unklar. einzig Atlan hat wieder mal voll abgeliefert. der arkonidenadmiral wie man ihn kennen und schätzen gelernt hat.

    AntwortenLöschen
  11. Piet Rawland <-- klare Nr.1 bei mir
    Kruuper
    Atlan
    Sean Legrange
    Mikru Jon

    AntwortenLöschen
  12. am ehesten bei mir hängen geblieben ist Kruuper. Der wirds dann wohl sein. Aber ich hab das Lesen bereits bei 2271 abgebrochen.

    AntwortenLöschen
  13. 1.Alaska
    2.Julian Tifflor seit seinem Jahrmillionengang.
    3.Ramoz: Da kommt sicher noch ´ne Überraschung auf uns zu.

    AntwortenLöschen
  14. Alaska
    Fhilip (bevor er den Splitter bekam)
    Piet Rawland
    Sinnafoch
    und Perry Rhodan

    Sichu Dorksteiger war für mich die Figur, die mich am meisten enttäsucht hat. Sie hatte so viel Potential und dann war sie plötzlich nur noch Randfigur.

    AntwortenLöschen
  15. Zwischenruf: Vielen Dank schon mal für die Kommentare! Bunt, aber es gibt ja Namen,die immer wieder kommen. Finde ich gut!
    Ich mach morgen eine Zwischenauswertung hier in den Eintrag! Bis dahin: fleißig weiterkommentieren :-)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo
    hier meine Meinung zu den Protagonisten
    1.Kruuper,
    sehr sehr schade, daß diese Figur das Zeitliche gesegnet hat, ich habe ihn sehr gemocht!
    2. Atlan
    obwohl ich kein Fan von ihm bin, war er hier sehr gut umgesetzt, wie in alten Zeiten :)
    3.Piet Rawland, tolle Figur mit Ecken und Kanten
    ich mag sowas
    4. Sinnafoch,
    am Anfang bis zur Mitte des Zyklus wunderbar,
    danach schwächelte seine Darstellung, ich hoffe, sein Tod ist nicht endgültig ;-)
    er hätte noch sehr viel Potential, sowohl als partnerschaftlicher Rivale, als auch als Kontrahent für die Zukunft, es gibt sicherlich noch viele Überlebende Vatrox und deren Hilfsvölker in Andromeda und anderswo, er könnte ihnen einen neuen Sinn geben
    Der Abgang von ihm war nicht so gut, schade eigentlich.
    5. Bully,
    viel zu wenig von ihm wurde dargestellt, ebenso Potential verschenkt, auch sehr, sehr bedauerlich.
    6. Satwa,
    eine interessante Mini Mirona, ich hoffe so bleibt noch lange erhalten und wächst zu einer großen Schurkin heran, oder sie durchläuft eine andere interessante Entwicklung.
    7. Da gab es doch eine"weibliche Posbi"
    mehr von sowas bitte.
    8. Der Leiter des E-KOM war ebenso toll, genauso der akonische Sicherheitschef, ebenso der Bluesadmiral, mehr solcher Personen, die Selbstbewußt gegenüber den Unsterblichen auftreten können, das ist nämlich momentam das große Manko der Serie
    9. Perry Rhodan
    er überzeugt mich gar nicht
    ich finde ihn wenig glaubwürdig gestaltet,
    obwohl besser als im vorangegangenen Zyklus
    Aber er macht mir immernoch zuviel alleine
    selbst als der Held dieser Serie, es ist unglaubwürdig!
    10. Mondra
    eine sehr unlogisch und aufbrausende Zicke,
    dafür dass sie Staatssekrtairin zur ZBV mit kosmischen Hintergrund ist, sehr unglaubwürdig!
    bis Heft 2300 war sie mir sympathisch,

    ihre alleingänge waren nicht dämlich, sie hatte einfach stil und Charrakter aber jetzt ist sie nur noch die egozentrische dumme schöne Holbirne, sorry, aber gebt Ihr wieder mehr Profil
    und lasst sie bitte nicht zum nutzlosen Anhängsel von Perry verkommen.
    11.
    ich will mehr von der Situation in der Milchstraße haben, in der Art wie bei PR Extra 12 und Traitorjagd/Akonen, oder früher die Sportromane

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Christian,

    8 points go to: Pral
    10 points go to: Sean Lagrange.
    12 points go to: Kruuper


    Kylearan

    "When the going gets tough, the bard goes drinking."

    AntwortenLöschen
  18. "7. Da gab es doch eine"weibliche Posbi"
    mehr von sowas bitte."

    Wie konnte ich die nur vergessen. Ja, das war ein echter Lichtblick.

    AntwortenLöschen
  19. Achja, da hier mehrmals Sichu genannt wurde - muß mich Thoromir anschliessen. Richtig toll fand ich die 'original' Sichu von Susan Schwartz, aber in den 'Händen' der anderen Autoren verlor sie deutlich an Tiefe. (Wobei dies vielleicht auch ein wenig unfair ist, da Susan natürlich einen kompletten Doppelband hatte, um die Facetten des Charakter in Ruhe auszuleuchten, so viel Aufmerksamkeit konnten die nachfolgenden Autoren ihr dann ja nicht mehr widmen.)

    nochmals, der Hyperimpedanzschock

    AntwortenLöschen
  20. Andreas Lamprecht18. Mai 2011 um 18:23

    Von den (wenigen) Mädels haben mir vor allem Betty Toufry, Satwa und Jawna Togoya gefallen.

    Betty war schon bei Perry-Action flott dargestellt, und das hat sich bei der EA zum Glück fortgesetzt. Bitte mehr von ihr im neuen Zyklus.

    Satwa ist eine "liebe Böse". Frank Borsch kann Charaktere wirklich sehr gut ausarbeiten (ich kann mich noch gut an seine kleine Motana-Botin Venga aus dem Sternenozean-Zyklus erinnern).

    Jawna, von Leo ausgezeichnet, aber leider viel zu wenig eingesetzt, sollte auch nicht in der Versenkung verschwinden.

    Bei den Jungs waren es Alaska, Sinnafoch und das Gespann Kardo Tarba / Icho Tolot.

    Alaska als etwas unlogisch agierender Logiker, der dauernd im Konflikt mit seinen Untergebenen liegt, hatte schon etwas.

    Sinnafochs steter Wandel machte aus ihm einen nachvollziehbaren Bösewicht. Eine weitere schön gezeichnete Figur von Frank Borsch.

    Bei Kardo und Icho hat die gegensätzliche Mentalität und Weltanschauung den Ausschlag gegeben.

    AntwortenLöschen
  21. Hm, mal überlegen:
    - Sinnafoch/Kruuper/der Okrill/Satwa waren im Zusammenspiel am interessantesten
    - Alraska und die Zwerge (:
    - Betty von Monti war genial
    - Piet Rawland (bitte wirklich noch weiter auftreten lassen)
    - Perry/Mondra/Ramoz/Mikru-Jon - als Team fielen sie mir positiv auf.
    Nicht gefallen haben mir vor allem die Figuren im Stardust-System, IMHO alle etwas überfrachtet.
    Bei Tiff bin ich noch uneinig, erst mal abwarten was aus ihm wird, die Story mit dem Tunnel war mir etwas zuuu abgehoben.

    AntwortenLöschen
  22. Meine Favoriten:
    - Kruuper
    - Mikru

    Gefolgt von:
    - Sinnafoch
    - Satwa
    - Eritrea Kush

    AntwortenLöschen
  23. Also meine Lieblingsfiguren waren:
    Sichu - hat allerdings etwas Farbe verloren seit sie in Perry's Gefolge unterwegs ist.

    Satwa - eine taktierende Gegenspielerin - spielt hoffentlich noch weiterhin eine Rolle

    Mikru - lediglich die männliche Stimme ist schwer vorzustellen - aber hey ist doch eh nur ein Avatar - ein Hinweis von Perry sollte genügen.

    Piet - Ist irgendwie pfiffig

    Sinnafoch - war mir als Gegenspieler irgendwie sympathisch

    AntwortenLöschen
  24. Es gab einige starke Figuren, aber meine Lieblingsfigur war eindeutig Piet Rawland, der pfiffige Westernheld.

    AntwortenLöschen
  25. Piet Rawland schlägt Sie alle.

    AntwortenLöschen
  26. ALASKA - seine traurig-sehnsüchtige Suche war super geschildert.

    TIFFLOR - eigentlich uninteressant aber durch den Jahrmillionengang nach oben geschwemmt; gerne Details seiner Tortur in einem EXTRA oder sonstwo.

    KRUUPER - süßer Watschel-Maahk, leider viel zu früh geselbstmordet, der Blödmann.

    PHILIPP - mit Zelle aber ohne Splitter fast schon eine Persönlichkeit, vielleicht fliegt ja Satwa in einem EXTRA hin, um ihn zu töten und fängt dann doch etwas mit ihm an...

    Gruß, Pi (Ralf Pichocki).

    AntwortenLöschen
  27. Wen mochte ich NICHT (auch wenn das gar nicht gefragt war ;-)

    MONDRA - die besserwisserische, nervensägende Artistin.

    SINNAFOCH - ich befürchte immer noch, dass der wieder aus der Versenkung auftaucht wie seinerzeit Lok-Aurazin :w00t:

    ES - das geheimniskrämerische Weichei.

    Und vor allem und ganz besonders schlimm:
    die YOUNG BOYS (ich verdrehe jetzt ganz schlimm die Augen) - völlig inakzeptable, unrealistische Möchtegern-Rambo-Truppe - bäh!

    Gruß, Pi (Ralf Pichocki).

    AntwortenLöschen
  28. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  29. - Sean Legrange
    - Sichu Dorksteiger¨
    - Timber F. Whistler Jun.

    Hoffe das folgende Personen+Völker erhalten bleiben:
    - ANA, Ator &Co. Wenn möglich auch in good old Hatorjan ;-)

    ES: aber bitte nicht tiefgefrohren oder als SI sondern wenn dann schon als Ding zwischen Kosmokrat und Materiequelle :-D

    AntwortenLöschen
  30. Gucky... er immer ;-)

    Atlan... den mag ich eigentlich auch immer und er hatte wirklich gute Auftritte in Andromeda (akuellen Roman hab ich noch nicht durch).

    Und: Piet... fand ich wirklich sehr gut beschrieben :-)

    AntwortenLöschen
  31. Ergänzung...

    Da kein eigener Blogeintrag zum aktuellen Doppelband vorliegt...

    Mein großes Lob für die Schilderung von Gucky im aktuellen Roman, hat mir sehr sehr gut gefallen :-)

    AntwortenLöschen
  32. Eritrea Kush
    Betty Toufry (von Beiden, mindestens aber von Betty bitte später noch mehr, wenn es denn möglich wäre)

    Piet Rawland

    Sichu Dorksteiger

    Sean Lagarange

    Timber F. Whistler

    AntwortenLöschen
  33. Thomas aus Berlin1. Juni 2011 um 11:27

    - Piet Rawland, endlich mal ein Mensch von (fast) heute in der Welt von überüberüberüberüber (...) morgen

    - Eritrea & Betty => Frauenpower! Wär ein super Team für weitere Zyklen oder eine eigene Subserie :) Vielleicht noch mit Sichu? Fyrt wurde entführt und Betty und Eritrea helfen Sichu bei der Suche. Chefautorin Susan Schwartz?

    - Sinnafoch, Kruuper und Phillip waren ein tolles Team, von Frank Borsch gut entwickelt mit runden Charakterbögen

    - Julian Tifflor, mit dem dramatischen Jahrmillionen-Charakterwandel. Auch als er als kleiner Bruder von Perry beschrieben wurde (statt nur ohne Charaktertiefe zu agieren), hat er mir gefallen.

    - Vastrear - am Anfang noch farbloser Frequenz-Bösewicht, bekam er doch mit dem Wechsel nach Anthuresta überaschend Tiefgang: auch so ein Antagonist mit mitfühlbaren Komponenten, wie es sein muß nach der dramaturgischen Grundweisheit, dass auch der Böse denkt, er würde richtig handeln, nach seinen eigenen Maßstäben. Und das hat bei der Frequenzmonarchie gut hingehauen.

    - Gucky hat mir mit der tragischen Note auch sehr gut gefallen. Auch wenn er so niedlich ist, ist er doch auch nur ein Mensch.

    - Alaskas Tour dorthin wo nie ein Mensch zuvor... sehr atmosphärisch. Tiefe bekam es u.A. durch die Alice im Wunderland-Rückgriffe in seine Kindheit (super!) und die sich behutsam erwärmende Beziehung zu den Androiden

    Im allgemeinen muß ich noch mein Kompliment für die Charakterisierung der ProtagonistInnen in diesem Zyklus loswerden. Im letzten Zyklus über dei Negasphäre war ich von der ausgefeilten zielführenden Dramaturgie beeindruckt. Diesen Zyklus scheint ihr besonderes Gewicht auf die Charakterentwicklung und -tiefe zu legen.

    Endlich werden die Unsterblichen auch Menschen aus Fleisch und Blut, die auch Schwächen haben. Auch dass die AntagonistInnen einen eigenen Charakterkosmos bekommen haben, mit inneren Konflikten und eigenen Entwicklungen, fand ich bemerkenswert.

    Diese Methoden eröffnen viele Möglichkeiten, auf die ich mich die nächsten Zyklen freue. :)

    Macht weiter so ausgefeilte Charaktere und Entwicklungsbögen!

    AntwortenLöschen