Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Dienstag, 21. Juni 2011

"Wie Tom Cruise, aber ich weiß nicht, obs klappt" - DORIAN HUNTER 14

Ich habs eigentlich schon lange schreiben wollen hier: superklasse ist mal wieder das neue DORIAN HUNTER-Hörspiel geworden! "Jagd nach Paris", Nummer 14 der Serie.
Von Marco Göllner, sehr frei nach dem alten Originalroman (der auch anders hieß) von Neal Davenport.

Kurz und knapp: das Hörspiel-Äquivalent eines fetzigen Actionfilms. Und die Handlung kommt auch nicht zu kurz.

Dass ich die DORIAN HUNTER-Hörspiele schlicht die besten finde, die es derzeit gibt, hab ich ja schon öfter gesagt. Die aktuelle Nummer beweist es mal wieder.
Ich hatte vor dem Hören zufällig mit Dennis Ehrhardt (Produzent der Serie) gemailt und sagte sinngemäß: "Nachher muss ich eine Stunde Auto fahren, da hör ich den neuen Hunter." Er: "Aber nicht, dass du ein Knöllchen kriegst wegen Raserei, nur weil die Story ein bisschen Tempo hat."

Recht hat er! Das Ding HAT Tempo! (Es geht schneller ab, als irgendeiner hier "Gefälligkeits-Rezension" denken kann. Denn ja, ich arbeite viel mit Dennis und dem Zaubermond-Verlag zusammen, aber ich schreibe nicht deshalb, dass die Hörspiele so gut sind, sondern weil's schlicht so ist.)

Die Serienhandlung tritt ein wenig in den Hintergrund, es geht mehr um die Jagd auf einen der letzten Brüder, das funktioniert prima auch als Einzelhörspiel. Wenn das Gesamtbild freilich auch vorangebracht wird.
Die Sprüche sind cool wie immer ... oder noch ein bisschen cooler.

"Wir könnten in den Tunnel einfliegen mit dem Hubschrauber ... wie Tom Cruise ... aber ich weiß nicht, obs klappt."

:-)

Oder: "Da vorne im Speisewagen des Zugs gibt es mehr Auswahl." - "Das glaube ich auch." (Was daran cool sein soll? Die Situation bringt's! Also: Hören!!)

Noch ein Zitat und ein Verweis.
Der Verweis zuerst: Hier spricht Enpunkt über das Hörspiel: ENPUNKT-Tagebuch: Zugfahrt mit Vampiren

Und hier etwas zu dem Mädchen als Sprecherin im zweiten Teil (süß!), zitiert von Zaubermond-Audios Facebook-Seite:

"Jagd nach Paris... Über die aktuelle Dorian-Hunter-Folge wird viel diskutiert, wie ein Blick in die Kritiken zeigt. Im Hörspiel finden z.B. zwei Szenen parallel statt, was einige „völlig unpassend“, andere „ganz hervorragend“ finden. In einem sind sich aber viele einig: das kleine Mädchen im Zug spielt großartig. Für uns Anlass, sie einmal vorzustellen!
Lilli Martha König ist 5 Jahre alt und hört selbst gern Hörspiele. Am liebsten „Monika Häuschen“ und „Puh, der Bär“, vorgelesen von Harry Rowohlt. Ihre eigene Szene durfte sie auch hören, aber nur in „entschärfter“ Fassung, ohne Schuss und ...Gewalt. Nachdem sie so schön mitgespielt hatte, durfte sie sich etwas aussuchen: Es wurde der kleine Pferdestall von Playmobil. Bezahlen musste ihr Papa: Der heißt hinten übrigens anders als Lilli und vorne Marco ... ;-)"

Das soll mal genug sein!

1 Kommentar:

  1. Wirklich eine Tolle Folge. Ich finde ja das Mark Brandis grad die stärkste Hörspiel Serie ist.

    AntwortenLöschen