Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Mittwoch, 31. August 2011

Gehört: Dorian Hunter 15 „Die Teufelsinsel“

Ich sitze gerade im IC nach Köln (die Premiere der Kinodoku ruft!), und endlich habe ich gehört, was seit ein paar Tagen unübersehbar auf meinem Schreibtisch liegt:

Der neue HUNTER!

Immer eine tierische Freude, wenn die neue CD im Abo ins Haus fällt. Meine Güte, ist die Hörspielserie klasse, es bleibt ganz einfach die beste, die zurzeit zu haben ist.

Auch die neue Folge ist wieder super! Der „Asmodi-Zyklus“ nähert sich unaufhaltsam seinem Ende, und die Spannung der Gesamthandlung zieht gewaltig an. Ein Geflecht aus Voodoo und ziemlich coolen Intrigen spinnt sich.
Und wenn das Hörspiel vorbei ist, stecken wir mitten im Höhepunkt der Spannung; bei so ziemlich jeder Folge sind ja die letzten Worte vor der hämmernden Schlussmelodie grandios ... aber diesmal setzen sie wieder allem die Krone auf. Genial! Dieses „Doch“, genau in dieser Situation und an dieser Stelle - super!

Mein bisheriger Lieblingsabschuss war „Was tun Sie hier?“ - „Meinen Job.“ War glaub ich Folge 3, aber da kann ich mich täuschen. Ist natürlich nur witzig/lässig/cool/hammerhart, wenn man das Hörspiel zuvor gehört hat.

Aber zurück zum 15er von HUNTER - die Story um Vali war ja schon in der Romanvorlage interessant, wenn es auch ziemlich lange her ist, dass ich sie gelesen hab; das war vor laaaangen Jahren im Heft und dann später bei der Buchneuausgabe im Zaubermond-Verlag. Darüber verraten darf man nicht zu viel, weil es ganz einfach viel zu viel spoilert. Deshalb nur: Die Schlinge zieht sich zu. Um Dorian ... und um Asmodi.

A propos Asmodi: sein Auftritt am Anfang und am Ende der aktuellen Folge ist der Höhepunkt der Folge; der Sprecher ist einfach grandios. (Meine Güte, ich lobe zu viel, aber bei den HUNTER-Hörspielen gibst für gewöhnlich nix zu meckern ...)

Ohnehin sind die letzten 10 Minuten besser als jeder Actionfilm im Kino. Und ich liebe Actionfilme (zumindest die gutgemachten ...)

Also: Wer Hörspiele mag und Spannung ertragen kann, auch mal etwas heftiger :-) und hin und wieder ein wenig derber, der MUSS Hunter hören. Geht gar nicht anders ...

Hier der Link zur aktuellen Folge ... aber weil das ganze doch immer auch zyklisch ist, sollte man freilich von vorne anfangen. Also auch der Link zu Folge 1.
Also, hören, zack, zack! Ich hörs auch immer wieder von der 1 ab :-).
Was hier aus den alten Heftromanvorlagen herausgeholt wird, ist fantastisch - indem sich Skriptautor und Produzent nicht scheuen, sich auch von der Vorlage zu lösen, alles zu modernisieren, modern, fetzig zu erzählen und vor allem auch höchst intelligent ins Hörspielmedium zu übertragen.

So! Genug der Lobhudelei! Hier noch ein Zitat:

Asmodi: „Du bist cleverer, als ich dachte, aber man soll ja auch nicht vom Äußeren auf die Intelligenz schließen ...“
Monster grunzt vor sich hin. „Hunter ... töten ... grunz...“
Asmodi: „Ich finde es ja gut, wenn man ein Ziel im Leben hat.“

Und nun die Links:






Und die erste Folge als MP3:


Dienstag, 30. August 2011

"Das Fernsehen" rückt bei mir an

Puh, interessante Entwicklung: Gestern rief eine Journalistin bei mir an - ob ich denn der Perry-Rhodan-Autor wäre?
Ja, der bin ich.

Es folgte ein Viertelstunden-Gespräch, an dessen Ende nun feststeht: Am Dienstag wird hier ein Fernseh-Team anrücken und einen Beitrag für die "Landesschau" in Rheinland-Pfalz drehen.
Natürlich zu 50-Jahre PERRY RHODAN, klar ... also am 8.9. im Fernsehen zu sehen.

Ich bin ja mal heftig gespannt. (Muss ich vorher noch mein Arbeitszimmer aufräumen, ähem!)
Wir werden wohl auch zur nächsten Perry-Verkaufsstelle fahren udn dort so tun, als würde ich gerade den aktuellen Roman kaufen :-)

So, aber vorher: Morgen düse ich zur Premiere des PERRY RHODAN-Kinodokumantationsfilms nach Köln. Wird auch schön!

Freitag, 26. August 2011

Mein PERRY RHODAN 2610: Die Entscheidung des Androiden (1)

Die Überschrift heißt nicht, dass das "Die Entscheidung des Androiden (1)" ist, dem dann irgendwann (2) folgt, sondern dass das der erste Blogeintrag dazu ist :-)

Mehr folgt, ich schätze, heute fallen die Belegexemplare in meinem Briefkasten ein ... mit dem Heft in der Hand postet es sich leichter.

Jedenfalls hier schon mal: Für Rückmeldungen bin ich dankbar, Lob und Kritik sind gern gesehen.

Damit dieser rasche husch-husch Eintrag nicht allzu kurz wird (ich sitze gerade im Marché-Restaurant beim Frühstücksbuffet und arbeite so vor mich hin mit Exposés und Romenen ... könnt schlimmer sein :-)):

Hier der Link zur Kindle-Ausgabe des 2610ers ... nachdem der 2609er tatsächlich von jemandem hier über den Link gekauft wurde und ich dank der Amazon-Partner-Prozente-Erstattung reich geworden bin (naja, soooo reich auch wieder nicht, ha!), hier gleich der Link zum 2610er. Kauft und unterstützt arme, notleidende Autoren und Verlage:
(hihi):


Donnerstag, 25. August 2011

Verschwundene Kommentare, zum zweiten

Sodelle,
mir haben auf meinen letzten Blogeintrag hin nun einige Leute gesagt, dass ihre Einträge/Kommentare nicht erschienen sind ... die sind nie bei mir/im System angekommen, sonst hätte ich sie freigeschaltet.
Ich ändere jetzt die Einstellungen, jedes Kommentar müsste sofort sichtbar werden.
Schaun wir mal.
Man muss im System halt eine Quelle/einen Absender angeben -- das kann aber auch "anonym" sein oder halt irgendein Nickname.

Mittwoch, 24. August 2011

Der beste Mord aller Zeiten ...

Okay, die Überschrift ist ein wenig seltsam. Freilich meine ich einen Mord in Literatur/Film/etc.

Ich habe im Laufe der Jahre ja schon viel gelesen oder gesehen (-- auch selbst einige Leute in meinen Romanen um die Ecke gebracht).

Ob das nun speziell arrangierte Leichen vor einem Leonardo-da-Vinci-Gemälde sind oder ein kleiner Junge, der von einem Clown durch einen Gulli gerufen wird ... es gibt ja schon einige schräge Sachen.

Aber die Krone setzte allem auf, was FRINGE, Staffel 3, Episode 3 bietet. Wer es gesehen hat: Stichwort Kugelschreiber. (Und wer es nicht gesehen hat: nein, es verläuft völlig, völlig anders als ihr euch das momentan vorstellen könnt.)

Da blieb mir als Zuschauer der Mund offen stehen.

Ach ja, und wer FRINGE nicht kennt -- einsteigen! Die Serie ist der Hammer!
Staffel 1 gibts momentan bei Amazon für 15 Euro. Das sollte man investieren können :-9



Montag, 22. August 2011

Ich lese gerade: "Drachengasse 13", von Humberg und Perplies ... auch auf dem PERRY RHODAN WeltCon vertreten!



Es wird höchste Zeit, mal wieder etwas über die Bücher zu schreiben, die ich gerade lese ... das ist zum einen "Limit" (ja, endlich und tatsächlich!!), aber zwischenrein kam jetzt:

Drachengasse 13
von Christian Humberg und Bernd Perplies.

Hiervon genauer gesagt der erste Teil. Eine sehr schicke neue Kinderserie für Leser ab 10 ... und ja, ich weiß, ich weiß, aber ich lese Kinder- und Jugendfantasy nun mal furchtbar gern, und dazu stehe ich auch!!
Zumindest wenn sie gut gemacht ist.
Und das ist sie in dem Fall ganz sicher! Ich stecke in der Hälfte des Buches und freue mich auf den Rest.

Eine reine, coole und schicke Fantasywelt, genauer eine Stadt (zu der wir auch eine feine Karte geliefert bekommen, das liebe ich ja); drei junge Helden, 2 Jungs, 1 Mädchen ... und jede Menge Zwerge und all solche Sachen.
Ein flotter, witziger Schreibstil -- und man sieht nicht im Geringsten (zumindest sehe ich es nicht), wer von den beiden Autoren was geschrieben hat.

Mein Lieblingswort bislang ist "Hehehhehe" (aus dem Gedächtnis zitiert), und verflixt noch eins, das ergibt sogar Sinn, wenn man das Buch liest. Es ist kurzweilig, lustig und süffig, und zweifellos auch spannend (okay, wenn man 10 ist, aber für einen Erwachsenen ist Spannung in diesre Hinsicht ja auch nicht daassss Kriterium).
Ich mag vor allem das Mädchen, die Location der Drachengasse 13 (sehr cool), und ... ach ja, das Mädchen. Mädchen dürfen ja nicht zaubern in Bondigor, doch da schert sie sich nicht groß drum.

Ich mag es sehr gerne und freue ich, Band 2 zu lesen, was ich sicher in Kürze tun werde.

Und ehe mir jemand damit kommt: ja, freilich kenne ich die beiden Autoren auch persönlich, aber dennoch stimmt's, was ich eben geschrieben hab - ist meine echte Meinung und ich schreibs nicht, um den beiden einen Gefallen zu tun.

Ach ja --- ich verantworte während des PERRY RHODAN-WeltCons, der schon bald stattfindet!, ja die "Kinderecke" (für die mir noch ein gescheiter Name fehlt) ... udn freilich hab ich dort auch 3 Autoren, die für die Kinder lesen und als Ansprechpartner dasein werden. Die beiden ersten gebe ich hiermit bekannt, es sind (Überraschung!) C. Humberg und B. Perplies, die aus "Drachengasse 13" lesen und soweit ich weiß, auch einige Mitbringsel im Sack haben.
Das wird klasse! Ich kann ohnehin nur jedem Besucher empfehlen, seine Kinder mitzubringen, in der Kinderecke wird so einiges geboten.
Der dritte Autor wird übrigens von den "Die drei ??? Kids" sein, den Namen geb ich dann demnächst auch bekannt.
Aber es wird in der Kinderecke auch noch eine Menge anderer SAchen geben, nicht "nur" Lesungen.

Aber zurück zum Buch: Ich gebe eine Kaufempfehlung, die Lektüre macht auch Erwachsenen Spaß (wenn sie sich wie ich ein kindliches Gemüt bewahrt haben), und den Kindern/Nichten/Neffen/Enkeln/etc, denen man es schenken könnte, ganz sicher!
Das Buch sieht außerdem schick auf, fühlt sich gut an (Oberfläche des Covers, haptisches Erlebnis) ... was will man mehr?

Das ist der erste Band der neuen Serie, den ich gerade lese:



Und das ist der zweite, auch schon erschienen:



Weitere werden folgen! Und ich werde dabeisein ...

In eigener Sache: verschwundene Kommentare?!

Hallo allerseits,

wie ich jetzt wieder hörte, gelang es erneut jemandem nicht, hier zu kommentieren. Das hab ich schön öfters gehört.
Ich hab leider keine Ahnung, woran das liegt - nur: zensiert hab ichs bestimmt nicht, bei keinem.
Kennt jemand dieses Problem hier bei blogger? Wenn ja, kann ich irgendwas dagegen tun?

Donnerstag, 18. August 2011

Arbeit an meinem eigenständigen Thriller läuft!

Da ich aus diversen Gründen gerade nicht an meinem nächsten PERRY RHODAN-Roman arbeiten kann, hab ich mir ein lange vernachlässigtes Projekt aus dem Stapel nach oben gezogen ... meinen eigenständigen Thriller, den ich eigentlich gleich nach der Leipziger Buchmesse hatte weiterverfolgen wollen.

Puh, dann kamen tausend Sachen dazwischen.

Es hat mich sofort wieder gepackt, als ich die Dateien angeschaut habe. Jetzt bin ich da voll drin und arbeite erst mal hier ein paar Tage weiter. Da wird alles andere wohl erstmal liegenblieben ...
Ich hätte das Projekt längst weiterbringen sollen, denke ich jetzt.
Dussel, der ich bin.
Schließlich hatte ich mir so sehr vorgenommen, zur Frankfurter Buchmesse einen großen, großen Schritt weiterzusein. Jetzt also los!

Mittwoch, 17. August 2011

Nachgeliefert: Der Link zum Kindle (RHODAN 2609)

So, hier isser nachgeliefert, und auch im vorherigen Blogeintrag ergänzt, der Link zur Kindle-Ausgabe meines neuen PERRY RHODAN.


Belege meines PERRY RHODAN 2609 erhalten

Eben steckten die Belege meines PERRY RHODAN 2609 im Briefkasten. Sehr schön, ist immer wieder nett :-)

Es ist der erste Teil eines Doppelbands rund um Alaska Saedelaere.
Titel ist "Im Reich der Masken", gefolgt von 2610 mit "Die Entscheidung des Androiden".

Alaska erfährt so einiges und kommt auch, hm, einen Schritt weiter auf seiner Suche. Oder doch nicht? Die eine oder andere Überraschung steckt aber zweifellos drin!

Der Untertitel "In der Zone des Todes - Alaska Saedelaere trifft Abgesandte des Reiches der Harmonie" verspricht ja einiges, vor allem für alle, die sich noch an Alaskas Abenteuer aus dem letzten Zyklus erinnern ...

Anfangs blenden wir in die Perspektive des Zwergandroiden Eroin Blitzer, der etwas Ungeheuerliches beginnt.
Wir erfahren außerdem so einiges über die LEUCHTKRAFT.

Und jetzt wollte ich noch einen Link zur Amazon-Kindle-Ausgabe einsetzen, doch Mist, ich hab nicht dran gedacht, dass das Erscheinungsdatum ja erst am Freitag ist. Folgt also noch. Tss, tss!

Und da isse schon vorbestellbar, die Kindle-Ausgabe :-)
Als ebook downloadbar - und kann man übrigens nicht nur auf dem Kindle lesen (nur mal so). Freilich gibts das ebook auch an vielen anderen Stellen, aber hier bewerbe ich mal diese Ausgabe.


Sonntag, 14. August 2011

Saunierende Exposés

So, morgen beginnt eine neue Arbeitswoche.
Nach einigen intensiven Arbeiten für PERRY RHODAN (NEO Band 2, Roman für die Erstauflage, Exposé für PERRY-Extra 13) werde ich mal kurz was anderes angehen ...
... nämlich Exposés für DORIAN HUNTER, den ehemaligen "Dämonenkiller", als Heftserie damals auch aus dem Hause Pabel, inzwischen ja schon lage als Hardcover im Zaubermond-Verlag.

Dort läuft seit 2 Bänden ein neuer Zyklus, wie's weitergeht, weiß ich Kopf schon lange, aber eben nicht auf dem Papier. Da die Autoren langsam aber sicher ungeduldig mit den Hufen scharren, muss ich mal wieder Expos zu Papier (bzw. zu Datei) bringen.
Das mach ich morgen - zumindest die Papierform, in der ich mir aus dem, was ich schon weiß, die Expo-Grundform herausbastele. Übermorgen wird das dann in Datei-Form gegossen, damits an die Autoren rauskann (nachdem es einige Testleser beäugt haben).

Für morgen, wenn v.a. Hirnschmalz ansteht, werd ich mich in die Saunalandschaft des nahen Monte Mare zurückziehen und beim Schwitzen grübeln. Das sollte gut gehen.

Wie es danach weitergeht, weiß ich noch nicht genau; einen PERRY-Erstauflagenband oder zwei? Einen ???-Roman, zu dem ich längst ein detailliertestes (!) Expo verfasst habe und der einen (ich weiß, das sollte man über eigene Erfindungen nicht sagen...) supercoolen Schauplatz hat?

Mal schauen. Und morgen erst mal schwitzen.

Donnerstag, 11. August 2011

Die drei ??? - Rundumschlag

Die Neugierde treibt einen halt doch an: mein ???-Debüt ist ja seit ein paar Tagen erschienen, da guckt der Autor gern mal bei amazon auf den Verkaufsrang.

Nicht übel: Irgendwo in den 400ern bei Amazon-komplett, oder wie man das nennt.
Und in den 30ern bei Kinder- und Jugendbuch.

Schön!

Die mit dem Buch gleichzeitig erschienenen Kollegenbücher sind übrigens ...


... von Kari Erlhoff "Die drei ??? Die blutenden Bilder" (hab ich als Skript gelesen, sehr schön! Und dieser Titel: klasse!)

... von Hendrik Buchna "Die drei ??? und der schreiende Nebel" (werd ich demnächst lesen, sowie ich das Buch in der Hand halte, bin gespannt!)

Hier also der Rundumschlag der aktuellen Neuheiten:








Dienstag, 9. August 2011

Mein "Die drei ???"-Debüt ist lieferbar: Geheimnisvolle Botschaften

Super, seit gestern ist offiziell mein Die drei ??? - Debüt lieferbar:

"Die drei ??? - Geheimnisvolle Botschaften", von Christoph Dittert

Oder: Geheimnisvolle Botschaften von Christoph Dittert ?!?!

Wer weiß :-)

Jedenfalls freu ich mich über jeden, der mir hier schreibt, wie's ihm gefallen hat - auch wenn da steht, dass es ihm eben nicht gefallen hat. (Seuuuuufz!)
Auf Rückmeldungen bin ich sehr gespannt!

Sicher ist inzwischen, dass mit diesem ersten Band für mich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist! Weitere Titel folgen, 2012, 2013 ... diese Jahre bleiben für mich ganz sicher nicht ???-los.

Seid gespannt, ich berichte hier immer mal was, wenn es denn "offiziell" wird.

Freut mich freilich, dass mir vorhin jemand geschrieben hat (im Kommentar zum letzten Post), dass er normalerweise Hörspielhörer der drei Jungs ist, aber in diesem Fall dann doch das Buch kauft. WEiter so :-)), auf dass dieses Beispiel Schule macht. (grins)

Also, hier bestellen :-)))

Montag, 8. August 2011

Perry Rhodan Geheimprojekt XX = Perry Rhodan Neo


Es ist schon tagelang "draußen" und bekannt: Das Perry Rhodan Geheimprojekt XX hat nun einen Namen: "PERRY RHODAN Neo".

Dahinter verbirgt sich ein Reboot der Serie, ein Neustart, der die "alte" Geschichte "neu" erzählt. Perry Rhodan fliegt 2036 zum Mond und trifft dort auf die Arkoniden.

2036? Mond?
Hm, mag mancher denken, warum nicht z.B. der Mars oder so.
Ist aber kein Fehler, auch wenn natürlich 2036 ein Mondflug nicht mehr diiiiiiieeeeeee Sensation ist. Lest selbst. In PR-Neo Taschenheft 1, ab Ende September.

Ich hab den 2er geschrieben, was man ja hier verklausuliert verfolgen konnte, und ich hatte einen Riesenspaß dabei.

An, hm, diversen Stellen im Internet wird nun geäugt und geflucht und geschimpft, dass NEO ja nun der Gipfel der Einfallslosigkeit wäre, dass der Verlag nicht mehr hinter den klassischen Romanen steht, dass das eh alles Mist ist.

Sehe ich anders. Wie zum Glück doch sehr viele, die sich äußern.
Ganz im Gegenteil: Es ist eine Art "Muss", um in dieser Zeit zu bestehen.

Dass der Verlag nicht mehr hinter den Klassikern steht, zeigt sich übrigens auch darin deutlich, dass er die Silberbände schon seit 30 Jahren lieferbar hält und die Silberedition als Hörbuch vertonen ließ und nun die alten Romane in einer breiten Offensive als EBook zugänglich macht. Ähem.

Allen Skeptikern empfehle ich: Abwarten, dranbleibne, antesten. Dann kann man immer noch schimpfen, wie schlecht die Romane doch sind und wie Kacke dieser Reboot doch ist. (Wobei ich jedem freistelle, das mal ganz deutlich gesagt, dass er die Idee an sich schlecht findet. Aber welche Schlussfolgerungen man daraus zieht, darüber sollte man doch mal nachdenken.)

Ich finde es bislang großartig. Und ja, auch wenn man das nicht glauben mag und wenn das bei jedem Reboot von jedem Macher so behauptet wird: Es IST eine Verneigung vor den Altmeistern, die damals die Romane geschrieben haben. Jawoll. Aber wenn Clark Darlton und K.H. Scheer und die anderen heute noch leben und schreiben würden, würden sie es anders tun als damals. Wäre ja traurig, wenn nicht.
Nun wird versucht, diese Startphase "in die heutige Zeit" zu holen. Es sorgt jetzt schon für Aufmerksamkeit, und ein paar Mal hab ich jetzt schon gelesen: "Da werde ich einsteigen". Na also.
Ob die Leute dabeibleiben? Wird wohl von der Qualität der Romane abhängen. Der 1er von Frank Borsch ist toll (naja, was soll ich sonst hier auch schreiben? :-)), über meinen 2er wird man hinwegsehen müssen (naja, was soll ich sonst hier auch schreiben? :-)) ...

Ich finde es klasse, und das schon - mal ehrlich - seit Jahren, seit ich zum ersten Mal von dem Plan gehört habe, es durchzuziehen.

Soviel mal dazu, ich werde sicher noch mehr schreiben im Laufe der Zeit hier im Blog zu diesem Thema.

Freitag, 5. August 2011

Autogrammkartenfotodilemma

Ha, ist das nicht eine Pracht, dieses Wort in der Überschrift?

Worum geht's?
Ich brauche dringlich neue Autogrammkarten, für Perry Rhodan. Weil: Der WeltCon steht an, und danach die Buchmesse.
Da sollte auch mal ein neues Foto her, finde ich.

Neulich habe ich ja Autogrammkarten für "Die drei ???" erhalten, da habe ich dasselbe Foto genutzt wie für Perry ... und das ist schon ein paar Jahr alt. Ich hatte noch mehr Haare, und ich trug einen halben Bart. Naja, und ich sah ein bisschen jünger aus.

Nun hatte ich neulich eine Lesung für die drei ???, und eines der Kinder fragte mich: "Warum sehen Sie ganz anders aus als auf dem Foto?"
Hm, ich zog also meine Mütze ab und meinte: "Ich hatte damals noch Haare."

Soweit, sogut. Also ging ich mal ins Fotostudio (alles andere hat eh keinen Zweck, da ich sonst gucke wie ein Auto, das gerade zermantscht wird). Fotos von links, Fotos von rechts.

Pech: Das Rasieren vorher hinterließ auf unreiner Haut seitlich am Hals kleine Wunden bzw. gut sichtbar Rötungen. Grmb. Naja, bei den Fotos von rechts sieht man es nciht. Wird also gehen.
Nur: bei denen von rechts gucke ich seltendämlich. Bei denen von links gehts, aber die Rötungen widerstreben meiner Eitelkeit :-)))

Was soll's, wofür gibts Fotobearbeitungsprogramme. Also habe ich mich zum ersten Mal selbst retuschiert, ohne die geringste Ahnung davon zu haben. Der "Anti-Rote-Augen-Effekt" ist wohl das einfachste Bearbeitungsmittel. Mit dem klickte ich fünfzigmal auf die entsprechende Stelle am Hals --- ist ja auch rot, dachte ich.
Und siehe da: es funktionierte.
Nun hab ich auf dem Foto glatte, saubere, hautfarbene Haut am Hals.

Schön!