Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Mittwoch, 28. September 2011

Perry Rhodan und der Darkside Park ?!

Noch gut dreißig Stunden, dann mach ich mich zum ersten Mal auf in den Rosengarten, nach Mannheim, wo ab Freitag bekanntlich der PERRY RHODAN WeltCon steigt.

Wer nachrechnet: Jawohl, Freitag ziemlich früh morgens. (Zumindest für einen Schriftsteller früh ......) Ich werd am Vormittag ein wenig dort rumwerkeln, vor allem, um mir auch den "Kinderraum" mal anzuschauen.
Dann düse ich nochmal nach Hause, ganz kurz, und hole meine Frau ab, ehe es richtig losgeht.

D.h. einmal Mannheim hin und zurück, allein im Auto. Ist zwar jeweils nur ne halbe Stunde, aaaaber: Zu derlei Gelegenheiten höre ich Hörspiele ... oder Hörbücher. Momentan heißt das für mich, dass aus den Boxen erschallt:

"Psychothriller GmbH präsentiert: Ivar Leon Menger's Darkside Park".

Ziemlich geniale Sache, das. Bald gibt's in meinem Blog mehr darüber.

Montag, 26. September 2011

Wenn ein Schweizer wienert

Ha, ein Wortspiel, wie es das Leben schreibt.

Da jammert ein Marc A. Herren öffentlich bei Facebook, dass er am Wochenende hat ein wenig herunterfahren müssen, weil ihn die letzten WeltCon-Vorbereitungen überfluten ... und ich denk mir, komm, ermutige den Kollegen.

Also schreib ich ihm: "Versteh ich, jetzt aber los, den Zellaktivator wienern und dann geht's weiter!"

Erst danach fällt mir auf, dann ich einem SCHWEIZER damit vorschlug, er solle WIENERN ...

Samstag, 24. September 2011

Vorbestellt und voll Vorfreude: Der neue Sebastian Fitzek: "Der Augenjäger"

Ha, endlich ist es so weit ... bzw. FAST: in wenigen Tagen erscheint endlich der neue Roman von Sebastian Fitzek. "Der Augenjäger".

Seit ich mit "Das Kind" den ersten Fitzek kaufte, hab ich ja in einem Affenzahn-Tempo all seine Romane gelesen und war stets begeistert ... leider endete die Aufholjagd mit dem Erscheinen seines vor einem Jahr aktuellen Romans "Der Augensammler". Denn dann hatte ich alle durch.

Aber jetzt steht endlich der nächste an: "Der Augenjäger". Ich bin was gespannt!!! Wenn Amazon pünktlich liefert, könnte das eine Lesenacht vor dem PERRY RHODAN-WeltCon bedeuten. Wenn nicht, wird direkt danach gelesen, was das Zeug hält.

Wer will mitlesen? Ich hab ihn eben vorbestellt, nicht ganz billig, muss man leider sagen (20 Euro, seufz), aber ich bin überzeugt, dass das Buch jeden Cent wert ist! Und wenn nicht, werd ichs dem Herrn Fitzek auf der Buchmesse in Frankfurt sagen :-)))))

Vorbestellen könnt ihr theoretisch (und praktisch auch) hier:



PS: Verrückter Monat - ich berichte davon, wie das Fernsehen hier war, kündige "???Kids" von mir an, empfehle den "Austronautenschlumpf" und dann diesen "Fitzek-Psychothriller" ... finde es stark, dass gerade Andreas Eschbach in einem Roman mit mir ausgeliefert wird ... und außerdem ists nur noch 1 Woche bis zum Perry-WeltCon.

Neue Ära ist angebrochen: Mein Sohn guckt STAR TREK! ;-)

Super, wie die Story/Serie ganz einfach immer noch funktioniert -- STAR TREK - THE NEXT GENERATION. Staffel 1, Folge 1. Hat auch schon etliche Jahre auf dem Buckel, das merkt man sofort, wenn man die Folge ansieht. Hab ich natürlich schon 2 oder 3 mal, wie ich die ganze Serie 2 oder 3 mal gesehen habe - einfach grandios, vor allem Data und Picard.

Aber: Ist schon fast altertümlich, wie sie da vor dem seltsam aussehenden Energienetz stehen :-), und die schrille Musik in den Actionszenen - witzig, irgendwie. Für mich vor allem erstaunlich, wie extrem sich die Serie entwickelt hat in den nächsten Staffeln. TNG schraubt sich ja in ungeahnte Höhen. Sie ist es, die mich zum SF-und-Phantastik-Serien-Gucker mutieren ließ, vor 15 Jahren oder so :-)

Aber: Was ich eigenetlich sagen will: Sie funktioniert, diese Pilotepisode, und sie funktioniert noch immer! Ich hab sie mit meinem Sohn angeschaut (und meiner Frau, die ja Star Trek auch sehr gern mag) - der wird in ein paar Tagen 10, und wir fragten uns schon: Ist er zu jung? Kapiert er das überhaupt?

Er hats kapiert. Und war sofort begeistert!
(Da kommen einem doch all die Erinnerungen hoch, wie so viele Leute heimlich als Kind STAR TREK schauten ...)
Er fragt nach der nächsten Folge. Wie gut, dass ich sie naütrlich auf DVD hab ...

(Ach ja: TNG war ja irgendwie STAR TREK NEO, damals ...)

Freitag, 23. September 2011

Neu und aufpoliert: Einsteigerbroschüre PERRY RHODAN

Ganz neu und auf den aktuellen Stand aufpoliert, auch ein wenig anders von der Struktur und dem Inhalt her: "Die Welt des Perry Rhodan" ist neu erschienen.

Was ist das? Die Einsteigerbroschüre mit Erst-Informationen zur groben Orientierung im PERRY RHODAN-Universum. Die gibt's kostenlos beim Verlag, am besten, wenn man so nett ist und Rückporto einschickt.

Das wäre der Einfachheit halber hier: Pabel-Moewig Verlag GmbH, Redaktion PERRY RHODAN, Postfach 2352, 76413 Rastatt.

Zum WeltCon wurde die Broschüre natürlich neu gestaltet - man muss ja immer mal das neueste mit reinbringen. Das Wie-erweitern-und-veränder-wir haben diesmal Klaus Bollhöfener und ich ausgeknobelt, und ich hab ein paar Infos rausgeschmissen und dafür andere reingesetzt, die glaub ich momentan passender sind. Dann gönnte ich mir den Luxus, ein paar Infotexte zu schreiben.

Das ist nette HIntergrundarbeit, die Hirnschmalz kostet. Wer auf dem WeltCon oder kurz danach bei der Buchmesse ist, wird die Broschüre sehen; wer Interesse hat, schreibt an den Verlag; oder lädt sie sich down. Müsste bald auch im Netz stehen und verfügbar sein ...

Montag, 19. September 2011

Andreas Eschbach und ich in ein und demselben Roman ...!

Puh, das muss ich hier noch schnell verkünden - fast zuviel der Ehre:

Andreas Eschbach und ich in ein und demselben Roman ...!

In meinem neuen PERRY RHODAN-Roman 2614 erscheint ein Kurzroman von ANDREAS ESCHBACH als Beigabe! Nämlich eine STELLARIS-Geschichte. Andreas hat die neueste Folge geschrieben, und mich freut's natürlich, dass die ausgerechnet in meinem Roman steckt!

Super!

Der Heftroman kommt am Freitag an die Kioske, ich verlinke hier mal die Vorbestellmöglichkeit beim Amazon-Kindle. Also wenn Andreas Eschbach kein Kaufgrund ist, dann weiß ich auch nicht :-))))))

Tipp, tipp: PERRY-Skript nähert sich dem Ende - oder so.

Ich tippe, und dabei greife ich nebenbei mal rasch zu einem Schluck Tee. Ansonsten läuft nicht viel (außer HARRY POTTER 7.1 und 7.2-Soundtracks im Wechsel im Hintergrund quasi in Endlosschleife) ...... denn ich bin ziemlich gefangen von meinem aktuellen PERRY RHODAN-Skript.

Wird auch Zeit, denn das sollte/muss morgen in den Verlag.

Ich kenne die Figur, die sich bei mir zur Hauptfigur entwickelt hat, inzwischen so gut, dass sie ganz von alleine "lebt" und mir sagt, was ich zu schreiben habe.

Es fehlt noch recht viel Text, aber das macht mir gerade keine Sorgen, denn wenn es so läuft wie jetzt, dann läufts.

Sonstigen Kram wie bloggen, äh, erlaube ich mir jetzt nicht mehr: Und tschüss!

Freitag, 16. September 2011

Heute vor einem Jahr

Ich mag die meisten seltsamen neuen Facebook-Funktionen ja nicht - das nervt nur, weil man abgelenkt wird. (Oh, was für ein barsches Pauschalurteil von einem der zu faul ist, sich drum zu kümmern.)
Egal - eine der Sachen, die neu sind (oder die ich jetzt erst entdeckt habe), finde ich klasse: das "Heute vor einem Jahr"-Kästchen, das da hin und wieder auftaucht.

Neulich stand da, dass ich vor einem Jahr gepostet habe, dass mir Frau Geldmacher (!!!!) aus der Bertelsmann-Rechnungsstelle eine Rechnung geschickt hat. Fand ich sehr lustig, mich daran zu erinnern.

Heute steht dort, dass ich vor einem Jahr gespannt darauf war, weil ich am nächsten Tag nach Wien zum PERRY RHODAN-Con geflogen bin.
Hammer - schon wieder so lange her. Und jetzt wirft der PERRY RHODAN-WeltCon seine Schatten voraus. Mehr Arbeit als damals in Wien. Langsam freu ich mich tierisch auf das Mega-Wochenende in Mannheim.

Das Programm zum von mir organisierten Kinderprogramm steht übrigens auf der PERRY-RHODAN-Homepage mit allen Uhrzeiten und so.

Freitag, 9. September 2011

Gelesen und empfohlen: "Der Astronautenschlumpf"

Ach, herrlich.
Eine Lieferung Splitter-Comics ist bei mir eingetroffen ... der letzte der 5 "Morea"-Bände, "Ythaq 7" ... der fehlende "Schimpansenkomplex" ... und 2 Schlumpfalben. Weil die Schlumpfalben natürlich gleich den Kindern vorgelesen werden, kamen die zuerst dran.

(Über die anderen sollte man in den nächsten Tagen hier auch was lesen; die grandiose Schimpansenkomplex-Trilogie ... "Morea" macht auch rundum Spaß ... und "Die Schiffbrüchigen von Ythaq" ist eh der absolute Hammer: ich nähere mich Band 8, genau rechtzeitig zum baldigen Erscheinen von Band 9, dem Abschluss!)

Der Astronautenschlumpf. Frisch erschienen (bzw. nachgedruckt - natürlich gab es in Dtl schon frühere Ausgaben). Was hab ich mich darauf gefreut. Die Schlümüpfe goes SF. Und wie herrlich! Diese Sache mit dem Sternweh ... mit der Hilfsbereitschaft und den Schlimpsen :-) ... eigentlich ist das ganz großes Kino, sozusagen.

Das Album ist frisch und fit, man merkt der Geschichte die vielen Jahre nicht an, die sie auf dem Buckel hat. Einer der Schlumpf-Klassiker, im frz. Original von 1969, und natürlich von Peyo selbst.

Einer der Schlümpfe ist gar unglücklich - er will zu einem fremden Planeten (wie weiland auch Perry Rhodan, grins). Also baut er sich eine Rakete. Der Pedalantrieb will aber nicht so recht funktionieren ...

Bald lernen die Schlümpfe (und die kindlichen und erwachsenen Leser) etwas über Hilfsbereitschaft, über Selbst- und Fremdeinschätzung (herrlich!) und -- naja, die Schlimpse, erwähnte ich die schon?!

Wer je die Schlümpfe mochte, kommt hier auf seine Kosten. Ich liebe sie ja, und in der tollen Splitter-(bzw. toonfish-)Qualität sehen die Alben einfach klasse aus; eine Zierde fürs Regal aller Jung-Gebliebenen. Wie ich halt einer bin.

Hier kann mans einfach kaufen:

Kinderprogramm beim PERRY RHODAN-WeltCon

So, gerade die Meldung in den Verlag geschickt - das Kinderprogramm während des PERRY RHODAN-WeltCons ist hiermit fix und foxi und fertig.

Knapp 16 Stunden direktes Programm am Freitag Nachmittag, Samstag ganztags und Sonntag bis in den Nachmittag ... dazwischen kurze Pausen, in denen es nicht nur die Pause gibt.

Nächste Woche stehen die Details auf der PERRY RHODAN-Homepage, zuerst mit einem einstimmenden Logbuch aus meiner Feder, dann mit den "harten Fakten" und danach noch ein paar nähere Erkärungen. Sprich: Infos werden ständig fließen, wie's aussieht.

Ich lehne mich nun entspannt zurück! Oder schreibe erstmal an meinem aktuellen Roman weiter ...

Donnerstag, 8. September 2011

Kurzer Beweis für alle Infotransmitter-Leser



Die Überschrift spricht für sich :-))

Im Frühjahr gibt's von mir: "Die drei ??? Kids"


Eigentlich ist das noch gar nicht bekannt ... aber aufgrund besonderer Umstände werde ich auf dem PERRY RHODAN-WeltCon, der vom 30.9. bis 2.10. stattfindet, im Kinderbereich eine Lesung abhalten .........

...... aus "Die drei ??? Kids", die erst nächsten Frühjahr erscheinen. Und von denen man noch gar nicht weiß, dass sie erscheinen werden. Nun hab ich mit dem Verlag abgesprochen, dass wir von PERRY RHODAN aus die Lesung freilich im Vorfeld bewerben werden -- und also bekanntgeben, dass ich Autor bei den Kids sein werde.

Ich freu mich tierisch!
Mehr zur Lesung findet man in den nächsten Tagen auf www.perry-rhodan.net, aber ich wollte alle vorab hier im Blog informieren.

Die Umstände, wie es dazu kam, dass ich Kids-Autor wurde etcetc, wie und in welchem Umfeld im Frühjahr die Bände erscheinen ... all das werde ich hier ausplaudern, wenn auch von Kosmos-Verlagsseite her mehr bekannt wird. Eigentlich müsste ich ein Buch drüber schreiben. Vielleicht mach ich das auch; als hübsches Ebook bei Amazon im Kindle-Store. (Verrückte Idee.)

Jedenfalls denke keiner, ich wäre nach meinem ersten ???Classic-Buch nun zu den Kids übergewechselt - stimmt nicht. Genau betrachtet war's sogar eher umgekehrt, die Kids-Bücher hab ich vor dem Classic-Band geschrieben, und keine Angst, in 2012 gibt's auch wieder einen Classic-Band von mir; ich sitze gerade dran. Und dieser Classic-Band spielt am vielleicht coolsten Schauplatz, den ich je beschrieben habe, incl aller Science-Fiction-Sachen, die ich so veröffentlich habe ...

Einer der Kids-Bände passte nun wie die Faust aufs Auge ins Umfeld "PERRY RHODAN-WeltCon" (www.weltcon2011.de), da musste einfach eine Lesung erfolgen. Arbeitstitel auf meinem Manuskript ist "Außerirdische in Rocky Beach", und das sagt ja wohl alles. Aber keiner braucht Angst zu haben :-), es gibt keine echten Aliens in dem Buch. Oder doch?!?!

;-)

Bis zum nächsten Mal,
Christoph Dittert

Mittwoch, 7. September 2011

Der SWR bei mir zuhause - und morgen in der "Landesschau Rheinland Pfalz"

Gestern gegen 10 Uhr: Ich düse zum Kiosk/Zeitschriftenladen im Nachbardorf, weil ich dort ein paar Abgesandte :-) des SWR treffen werde. Sie wollen einen Dreiminüter über PERRYS 50. Geburtstag und über mich drehen.
Auf dem Weg dorthin sehe ich schon den Sender-Wagen, fahre aber trotzdem erst mal noch aufs Postamt. Muss sein, ich komm sonst so selten hin, und ich hab buchstäblich das halbe Auto voll mit Paketen udn Briefen.
Als ich einige Kilogramm leichter kurz darauf aus dem Postamt flaniere, spricht mich eine wildfremde Frau an - "Herr Dittert?" - Ich nicke, und wer sich wundert, sei dran erinnert, dass "CM" nur mein Pseudonym ist. Es ist die Journalistin des Senders, und sie betont: "Wir treffen uns gleich, ich muss erst noch aufs Postamt, ich komm sonst so selten dahin."

Ja, wir werden uns verstehen :-)

Danach drehen wir eine Stunde im Zeitschriftenladen, ich komme rein, kaufe den neuen PERRY RHODAN, bezahle und gehe. Klingt einfach? Nun, soooo einfach ist es nicht. Dauert ein bisschen. Das Licht muss stimmen, die Blauunterlegung (Beitrag angucken), und noch so dies und das.
Auffällig ist, wie lange einige "normale" Kunden des Ladens in dieser Zeit brauchen, um ihren Lottoschein auszufüllen, oder wie interessiert sie eine Menge, Menge Zeitschriften angucken, ehe sie eine davon kaufen. :-)))))

Später drehen wir bei mir zuhause weiter. Vor dem PERRY-Bildnis aus Heft 19, das dank Bildershop an der Wand in groß hängt, werde ich interviewt, außerdem tippe und tippe und tippe ich am Laptop, während meine Finger gefilmt werden. All so etwas ...

Später noch ein Kurzinterview mit meiner Frau und dann mit den Kindern; das wird schick! Wer also schon immer mal meine Frau und die Kinder sehen wollte: einschalten!

Wann?! Morgen, Donnerstag, 8.9., in der "Landesschau Rheinland Pfalz", im "Dritten Programm", wie man so schön sagt: SWR Rheinland Pfalz.

Wer jetzt nicht im Sendegebiet wohnt ... hm. Teile der Sendung stehen danach online, welche, das ist ein großes Mysterium, das auch die Journalistin nicht beantworten konnte. Wenn der Bericht online einsehbar ist, werde ichs hier verlinken, versprochen. Ansonsten nimmts vielleicht jemand auf und stellts bei Youtube ein oder so, ähm, wenn das erlaubt ist, was weiß ich :-))))))

Also: wer sich traut, drei Minuten "Montillon" zu erleben, der wage es kühn, morgen Abend in der Landesschau, ab 18.50 Uhr, wann der Beitrag ind er Sendung läuft, weiß ich nicht.

Montag, 5. September 2011

Kollege und Freund Volker Krämer ist gestorben

Mein Blog ist nicht gerade dafür bekannt, dass ich hier ernste Themen behandle.
Heute soll es anders sein.

Volker Krämer ist gestorben, und ich bin traurig.
Ich habe Volker nur ein einziges Mal näher getroffen, während einer Buchmesse in Frankfurt - gemeinsam mit Christian Schwarz planten wir das bis dahin größte Zamorra-Buchprojekt.

Vorher und hinterher jedoch wechselten wir viele viele Mails, und die wenigsten davon dienstlicher Natur. Volker hat von Anfang an meine Schriftstellerkarriere beobachtet und sich dermaßen aufrichtig gefreut, als ich Erfolge feierte ... ja, er freute sich echt und ehrlich, obwohl ihm manche dieser Erfolge verwehrt blieben. Solche Größe habe ich selten erlebt, auch in vielen Emails.

Er war krank in den letzten Zeiten ... aber er behielt Mut. Er war gequält, und leider erfuhr ich erst ganz am Ende, dass es ihm aktuell so sehr schlecht ging nach all den Monaten, die er Probleme mit seinen Beinen hatte --- seit einigen Wochen schon hatten wir uns nicht geschrieben, solche Phasen gab es immer wieder, ehe dann viele neue Mails folgten. Einen Brief zu seiner lieben Frau wollte ich schicken, weil es nun mit den Emails nicht mehr ging; doch der Brief kommt nun zu spät, er erreicht ihn nie.

Keine Mails mehr, die mit "Dein Freund - Volker" enden.

Bärbel, ich könnt heulen. Du tust es sicher wirklich. Es tut mir leid.

Freitag, 2. September 2011

PERRY RHODAN-WeltCon: Kinderecke

So, die letzten Tage waren nochmal planungsintensiv (u.a. luxuriös und effektiv mit WeltCon Chefplaner Marc A. Herren in der Therme :-)):

Nun ist alles gefixt!
Ich muss noch einen Zeitplan erstellen, aber wir werden ein bombastisches Programm bieten können.

Mehrere Lesungen von Kinderbuchautoren ("Drachengasse 13", "Die drei ??? Kids" samt Überraschung: es hat natürlich mit Aliens und Raumschiffen zu tun ...), Coverzeichenwettbewerb, Kinderturnen/Bewegungsprogramm, Rüsselmops-Auftritt samt Comiczeichnen für Kinder, noch eine weitere Zeichenstunde mit Witti ... u.a. ... und weitere große Überraschungen sind angedacht.

Es ist eigentlich ein Ganztagesprogramm für die Kleinen! Oder eben ein Dreitagesganztagesprogramm.

Fazit: Erwachsene Perry-Leser, bringt eure Kinder mit!!!!! Und am besten: Sagt vorher formlos Bescheid, z.B. hier im Blog ;-) Oder wer's nicht öffentlich hinausposaunen will, natürlich gerne per Mail, etwa an mich ... meine Mailadresse ist ja leicht herauszufinden mit christianmontillon_at_web.de (das _at_ natürlich ersetzen) ... oder ihr kontaktiert mich über Facebook. Oder sonstwie.

PERRY RHODAN-Kino-Doku Sondervorstellung in Darmstadt 20. September

Puh, die Überschrift ist ja ein Marathon.

Die Premiere der PERRY RHODAN-Kinodokumentation lief vorgestern in Köln, jetzt ist der Film an einigen Stellen in Deutschland zu sehen, weitere kommen hinzu.
www.Perry-Rhodan-Doku.de

Die Premiere selbst war toll, es schmeichelt mich auch, mich selbst zu sehen, wie ich über mein technisches Unverständnis palavere (und meine Söhne sich seeeeeehhhhhr uninteressiert zeigen nebendran, was sich u.a. in einem herzhaften Gähnen ausdrückt).

Den Film selbst finde ich klasse, und das geht eigentlich jedem so, wie ich die Lage bislang überblicke. Es gibt wenig "trockene Fakten", oder besser gesagt, gar keine (wer vorher überhaupt nicht wusste, was Perry ist - Heftromanserie mit Buchausgaben etcpp, der weiß es hinterher vielleicht immer noch nicht) ... aber man sieht toll ein kulturelle PHänomen. Es ist witzig, pointiert, und je besser man sich in der Szene auskennt, umso cooler ist der Film ... aber man muss gar nix wissen, um ihn sehen zu können.

Oh, aber das war nur eine lange Einleitung: Die Doku läuft ungünstigerweise nirgends im Rhein-Main-Gebiet ... bis jetzt! Denn in Darmstadt gibt es immerhin eine einmalige Sondervorstellung, einen Abend mit Programm, bei dem ich sein werde und versuche, mich den Fragen etc zu stellen.

Und zwar in Darstadt, am 20.9. um 20.30 Uhr, im Programmkino Rex.
Das wird sich lohnen!!