Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Freitag, 2. September 2011

PERRY RHODAN-Kino-Doku Sondervorstellung in Darmstadt 20. September

Puh, die Überschrift ist ja ein Marathon.

Die Premiere der PERRY RHODAN-Kinodokumentation lief vorgestern in Köln, jetzt ist der Film an einigen Stellen in Deutschland zu sehen, weitere kommen hinzu.
www.Perry-Rhodan-Doku.de

Die Premiere selbst war toll, es schmeichelt mich auch, mich selbst zu sehen, wie ich über mein technisches Unverständnis palavere (und meine Söhne sich seeeeeehhhhhr uninteressiert zeigen nebendran, was sich u.a. in einem herzhaften Gähnen ausdrückt).

Den Film selbst finde ich klasse, und das geht eigentlich jedem so, wie ich die Lage bislang überblicke. Es gibt wenig "trockene Fakten", oder besser gesagt, gar keine (wer vorher überhaupt nicht wusste, was Perry ist - Heftromanserie mit Buchausgaben etcpp, der weiß es hinterher vielleicht immer noch nicht) ... aber man sieht toll ein kulturelle PHänomen. Es ist witzig, pointiert, und je besser man sich in der Szene auskennt, umso cooler ist der Film ... aber man muss gar nix wissen, um ihn sehen zu können.

Oh, aber das war nur eine lange Einleitung: Die Doku läuft ungünstigerweise nirgends im Rhein-Main-Gebiet ... bis jetzt! Denn in Darmstadt gibt es immerhin eine einmalige Sondervorstellung, einen Abend mit Programm, bei dem ich sein werde und versuche, mich den Fragen etc zu stellen.

Und zwar in Darstadt, am 20.9. um 20.30 Uhr, im Programmkino Rex.
Das wird sich lohnen!!

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp, ist vorgemerkt...

    AntwortenLöschen
  2. ... Karten reservieren geht aber erst ab Dienstag. Das ist die Meinung der Dame im Kassenhäuschen.

    AntwortenLöschen
  3. FALSCH !!! War eben in Frankfurt. Läuft die nächsten Tage im Spätprogramm vom:
    Mal seh'n Kino
    Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

    Ich fand die "Doku" UNTERIRDISCH GROTTENSCHLECHT (bis auf die Szenen aus dem Trailer - das beste eben zusammengefasst um einen Lahmes Machwerk zu tarnen).

    Man sollte es sich nicht mit ZUVIEL Erwartungen antun... Zum FUFFZIGSTEN Geburtstag ist das Ding aber voll am Thema vorbeigeschrammt...

    AntwortenLöschen
  4. Parkplatzsituation dort ist ÜBELST !!! Entweder außerhalb parken und den Rest per Pedes oder Fahrrad oder gleich mit dem Moped... Nordend eben...

    AntwortenLöschen
  5. @Nils: gut. Freu mich, dich dort zu sehen. (Du musst dich nur zu erkennen geben :-))


    @Anonym: Ganz im Ernst: Das ist das ERSTE Mal, dass ich Negatives über den Film höre; kann sein, dass es noch andere un-begeisterte Meinungen gibt, ich hab sie nicht vernommen. Vielleicht hattest du einfach ganz andere Erwartungen - es geht in dem Film nicht um Inhalte, um Produkte und solches Zeug (was auch möglich gewesen wäre, aber eine ganz andere Zielsetzung) ... sondern um das "Phänomen", das "Umfeld", die "Kulturgeschichte" (das klingt jetzt hochgestochen, aber so ist der Film nicht). Natürlich ist dir deine Meinung unbenommen ... aber sie ist halt auch sehr unkonkret, so dass man kaum etwas dazu sagen kann.

    VG,
    Christian

    AntwortenLöschen
  6. @Christian: das mit dem Erkennen werde ich schon irgendwie hinbekommen.

    Ich kann nur noch kein klares Kleidungssignal geben - je nach Arbeitsauslastung kann das von zerrissener Jeans mit Nerd-T-Shirt zur kompletten Rüstung des modernen Mannes (aka. Anzug mit Krawatte) reichen...

    AntwortenLöschen
  7. So,

    Karte ist reserviert, auch wenn das noch nicht bis auf die offizielle Kinoseite durchpubliziert ist. (Browser-Historie sei Dank.)

    Bis Dienstag!

    AntwortenLöschen
  8. So, zurück am Rechner.

    Kurze erste Fassung: danke für den netten Abend. Der Film hat mich amüsiert und hatte auch sehr informative Stellen, als alter Werkstattbandler fand ich das als gelungene Fortentwicklung.

    Sehr nett die anschließende Fragerunde, die eine Mischung aus "Jetzt kommt bald Perry Rhodan NEO" und Perry aus Sicht des Autors und Verlagsrepräsentanten. Das war der eigentliche Grund für mich, ins Rex zu kommen.

    Zwei anschließende Sachen: PR Neo finde ich eine interessante Idee, mein "ich könnte dir ins Gesicht sagen, dass die Idee Müll ist" war ein Gedankenspiel (könnte in einer Pararealität passieren ;-)), und wenn jemand gut von seiner kreativen Arbeit leben kann, freut mich das einfach.

    Alles Weitere später, alles Nähere nie. Denn dafür ist es jetzt zu spät ...

    Grüße, Nils

    PS: Irgendwas klemmt mit meinem Account ... daher ohne Lego

    AntwortenLöschen
  9. Christian Montillon23. September 2011 um 09:48

    DAnke, Nils, freut mich! Ich fand den Abend auch sehr schön und gelungen.

    AntwortenLöschen