Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Montag, 7. November 2011

Frank Schmeißer: "Schurken überall!" (Teil 3)

Ahoi,

in den letzten Tagen hab ich schon zweimal über "Schurken überall" geschrieben - einfach mal ein paar Tage zurückscrollen. Dieser Eintrag hier hätte längst folgen sollen. Jetzt soll es nämlich ein bisschen um den konkreten Leseeindruck gehen. Aber ich kam einfach nicht dazu, was nicht am Roman lag - - den hab ich längst fertig, und ich habe mich rundum köstlich amüsiert.

Inhaltsangaben sind ja nicht so mein Ding, ich plaudere lieber herum.
Deshalb, wer mehr wissen will, klicke mal hier - das ist die Amazon-Seite des Buchs, mit 5 Bewertungen, alle 5 Sterne; recht hamm'se!
Da erfährt man auch was über den Inhalt.
http://www.amazon.de/Schurken-%C3%BCberall-Frank-Schmei%C3%9Fer/dp/3473368253/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1320651454&sr=8-1

Wenn die dreieinhalb Helden des Buchs ihren Superheldenschwur leisten, ist das schon klasse. Alles ist rundum lustig und mit geradezu genialem Wortwitz (nicht immer, aber immer öfter) geschrieben; man erfährt mehr über "Hamsterkäufe" zum Beispiel.
Wir sehen die Welt aus den Augen von Kindern, vorrangig natürlich aus denen von Sebastian von Nervköter alias das Gehirn, dem Haupt der unglaublichen Dreieinhalb. (Dreieinhalb, weil einer von ihnen ein unsichtbarer Freund ist, der nur halb zählt, was Abstimmungen immer 2 gegen 1,5 ausgehen lässt). Er hat so seinen eigenen Blick auf die Wirklichkeit.

Und er hat alltägliche Probleme: Ist diese seltsame Lehrerin ein Vampir? Das muss ausgetestet werden. Wer kennt das nicht?!
Wenn man eine Blaulichtlampe braucht, um unsichtbare Spuren zu verfolgen, muss schon mal das riesige Aquarium des Vaters herhalten.

Ja, das alles ist bizarr (und es ist keine Superhelden-Fantasy - Superhelden wie die 3einhalb sind ALLE Kinder, wenn man nur genau hinschaut ...). Und witzig. Und amüsant nicht nur für die Kinder, sondern auch für Erwachsene. Zumindest wenn man ein bisschen einen Knall hat, so wie ich :-)

Das Buch ist ab 10 empfohlen, das passt ganz gut, aber wenn der Nachwuchs in Punkte Bücher/Geschichten "fit" ist, kann er es sicher auch mit 8 oder so schon genießen. Vor allem, wenns vorgelesen wird. Das wird dann auch den Eltern nicht langweilig.

Die Bilder darin sind kongenial, um dieses hübsche Wort zu bemühen. Ich muss sagen, erst gefielen sie mir nicht, aber von Seite zu Seite mochte ich sie mehr. Ist doch auch was - und inzwischen find ich sie super. Sie illustrieren und ergänzen die Geschichte sehr nett und auch witzig.

So, genug für jetzt, ich geh an meine Arbeit :-)

Große Kaufempfehlung ... und: ach ja, auf dem Amazon-Kindle gibts eine kostenlose Leseprobe. Hier aber der Link zum "normalen" Buch (was immer das auch sei):

1 Kommentar:

  1. U.B. (rüberkopiert von Facebook von mir)7. November 2011 um 09:29

    In der Facebook-Verlinkung zu diesem Artikel schrieb U.B. folgendes, und ich finds so passend, dass ich es mal hier einstelle:

    Über die Leseprobe haben wir uns schon kringelig gelacht. Jetzt suchen wir im Verwandtenkreis nur noch ein Kind im passenden Alter, dem wir das Ding schenken können... Oder wir behalten es halt selbst... Auf alle Fälle wird es bestellt. Fra...nk Schmeißers auf den ersten Blick skurrile Ideen entpuppen sich oft als genaue Beobachtungsgabe und viel Einfühlungsvermögen in die Welt der Kinder. Und sein Stil ist halt nicht beschaulich, sondern direkt, frech und witzig. So machen Kinderbücher auch Erwachsenen Spaß.

    AntwortenLöschen