Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Montag, 12. Dezember 2011

Ich habe gelesen: "Rubinrot" von Kerstin Gier


Ja, ja - ganz ungewöhnlich für mich, dieses Buch, ich geb es gern zu. Damit man auch als unbedarfter Blogleser, der von diesem Roman noch nie gehört hat, gleich weiß, was ich meine, hier das Cover:



Man sieht gleich: ungewöhnlich für mich. Das Buch ist ... rosa. Fast schon quietsche-rosa, und sooooooo weiblich-mädchenhaft, dass man als gestandener Science-Fiction-Mystery-Kinderbuchautor (wie ich) das kaum offiziell zeigen darf :-)

Ich tu's trotzdem. Ich hab das Buch gelesen. Ich fand es suuuuuper! Es ist sowas von gut, auch wenn der Untertitel ganz sülzig lautet: "Liebe geht durch alle Zeiten".

Und ich freu mich auf die Fortsetzungen - ist nämlich eine Trilogie ... auch die Bände 2 und 3 sind sehr farbig, heißen "Saphirblau" und "Smaragdgrün" ... wobei ich mir gerade über die Reihenfolge nicht sicher bin. Nur eine Warnung: Wer das anfängt zu lesen, der MUSS einfach weiterlesen.
Herrliche Bücher!

Wie komm ich zu einem rosa Mädchen-Liebesroman-Fantasybuch? Ganz einfach. Kerstin Gier gehört zu einen absoluten Lieblingsautoren - "normalerweise" schreibt sie ja Frauenbücher. Von denen habe ich viele gelesen, seit meine Frau zu "Die Mütter-Mafia" sagte, dass ich das mal lesen muss. Ich habs nicht bereut. Die sind super. (Legendär für mich der Roman, der von einer Heftromanautorin handelt, deren Verlag aufgekauft wird, und nun soll sie plötzlich Vampir-Heftromane schreiben ... weil auch sonst alles nicht so klappt, bringt sie sich lieber um und schreibt vorher noch zwanzig Briefe, in denen sie allen Leuten sagt, was sie WIRKLICH von ihnen hält. Dumm nur, dass das mit dem Selbstmord nicht klappt. Man könnt meinen, Frau Gier hätte damals mitbekommen, wie Pabel den Zauberkreis-Verlag aufkaufte ... :-) Hat sie aber nicht, wie sie mir persönlich versicherte.)

Aber zurück zu "Rubinrot". Klar, eigenltich ist die Zielgruppe: Mädchen-Teenies. Das bin ich nun so gar nicht, stört aber nicht. Es gibt Liebe, es gibt Zeitreisen, es gibt Mysterien wie den Grafen Leucate, es gibt einen geheimnisvollen Chronografen, eine Loge ... und unsere weibliche Helden schlittert in all das rein. Eigentlich wäre es ja ihre Cousine (glaub ich), die das Zeitreisegen in sich trägt, so dass diese ihr ganzes Leben lang drauf vorbereitet wurde, unkontrolliert durch die Zeit zu springen. Tja, Pech - sie hat es selbst.

Ich will nicht viel verraten - man wird das Buch lieben oder aber es niemals anfassen. Der Erfolg ist gigantisch, es wird auch verfilmt, und die Dinger verkaufen sich wie warme Semmeln. Zurecht! Viele sagten mir schon, dass Band 2 und 3 noch viel besser sind, weil 1 notgedrungen alles anstupst und die Gesetzmäßigkeiten erklärt. Aber auch der ist shcon gut.

2 und 3 warten in meinem Regal. Vielleicht fange ich heute mit 2 an. Super-Bücher, mal was ganz anderes für mich (Stichwort rosa, sagte ich's schon), aber das erweitert den Horizont.
Empfehlung: kaufen!!! Der Amazon-Link steht oben.

Kommentare:

  1. Hallo, Herr Fast-Kollege :-)

    Wie heißt denn dieser Roman um die Heftromanautorin? Den würde ich nämlich gerne mal lesen ...

    Besten Gruß,
    Frank B. aus B.

    AntwortenLöschen
  2. Christian Montillon13. Dezember 2011 um 10:47

    Hallo Frank, das ist "Für jede Lösung ein Problem". Viel Spaß dabei ...

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Habe ich gleich mal auf die Bücherliste gesetzt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann den Erfolg dieses Buches nicht verstehen. Ich finde es absolut furchtbar und extrem nervig. Der Schreibstil ist teilweise unterirdisch und die Charaktere sind einfach nur seicht...

    AntwortenLöschen
  5. Christian Montillon14. Dezember 2011 um 22:07

    @Peaprincessblog: aber es funktioniert, es ist süffig und amüsant und man gleitet einfach so durch die Seiten ...

    AntwortenLöschen
  6. Übrigends Danke für den Tipp. Ich hab's der 12jährigen Tochter meiner Kousine geschenkt und sie ist total begeistert.
    Grüße,
    Günther

    AntwortenLöschen
  7. hey günther,
    bitte! freut mich. Nur eins musst du bedenken: jetzt MUSS sie bald Teil 2 und 3 bekommen :-)

    AntwortenLöschen
  8. hallo christian,
    sie hat band 1 in 2 tagen gelesen, sich dann band 2 besorgt und in 1 1/2 tagen gelesen. die letzte information ist, dass sie jetzt nach band 3 ausschau hält ...
    vielleicht sollte ich's auch mal lesen. (aber heute fange ich endlich Alan Bradleys 'Halunken, Tod und Teufel' (Flavia de Luce #3) an, da freu ich mich schon seit wochen drauf.)
    grüße,
    günther

    AntwortenLöschen