Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Sonntag, 29. Januar 2012

Ich schaue "American Horror Story": Empfehlung!

Zurzeit läuft eine wirklich, damit meine ich WIRKLICH gute Serie - der Hammer schlechthin. "American Horror Story".

Sehr, sehr faszinierend.

Produziert ist bislang eine recht kurze erste Staffel von 12 Folgen. Meiner Meinung nach zieht es einen von der ersten Folge an völlig in die bizarre, brutale, sexuell angehauchte, psychologische, überraschende Horrorstory. Es braucht gute Nerven, das sag ich gleich. Skurille Geschehnisse, Charaktere ... ein, hm, Spukhaus, ja, darum gehts eigentlich. Insgesamt viele Zutaten, die man kennt. Aber sie werden derart dicht kombiniert und inszeniert, dass es echt der Hammer ist.

Ich find es nur spannend, in den Details und den Entwicklungen und Hintergründen. Man darf sich nicht spoilern lassen, find ich, wenn man die Serie nicht kennt, deshalb sag ich auch nicht groß was zum Inhalt. Nur etwas, das ein Freund mir sinngemäß per Mail schrieb: "Manchmal dachte ich schon, dass sie DAS in einer Serie doch einfach nicht machen können." Recht hat er. Machen sie aber doch.

Echt, rundum eine Empfehlung, und bitte die Kommentare spoilerfrei lassen -- zumal ich selbst nicht ganz durchbin. Die Serie läuft z.T. im Pay-TV auf deutsch, DVDs gibts leider noch nicht. Wenn sie kommen, weis ich drauf hin. Kaufen, echt. Ist der Hammer. Wer hat es noch gesehen?

Super ist z.b. die "Halloween"-Doppelfolge (wobei ab diesem Zeitpunkt spätestens eh alles so dicht verflochten ist, dass man eher an einen gaaaaanz langen Film denken muss als an eine Serie mit Einzelfolgen) mit Zachary Quinto (alias "Sylar" oder "Mr Spock-NEO" :-)). Sauspannend, besser als mancher (oder die meisten) Kinofilme ...

Kommentare:

  1. Hi,

    mit zum Erfolg haben, sicherlich, auch die exelenten Schauspieler beigetragen.

    MfG

    AntwortenLöschen
  2. Absolut, Anonym!
    Ich finde die Darstellerin der Tochter großartig. So großartig, dass ich gleich googelte und dachte: "Wie kann jemand so jung sein und so perfekt das Jungteenagermädchen spielen?" Antwort - was Taissa Farmigas Leistung keineswegs schmälert: Sie ist schon ein bisschen älter. Aber auch erst 17. Hammer! Ihre erste Rolle, wenn ichs recht sehe.

    AntwortenLöschen