Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Montag, 27. Februar 2012

Muss man STAR WARS - EPISODE 1 in 3D sehen?

Gestern am Nachmittag gönnte ich mir die Auszeit ... und ging mit meinem Sohn (oder er mit mir ...?) und zwei Freund(inn)en ins Kino.

Was wir sahen, steht oben. "Die dunkle Bedrohung", in 3D.

Muss man den Film sehen in 3D, oder ist es Abzocke von Onkel Georgie, der die STAR WARS-Kuh mal wieder melkt?

Hm. Die 3D-Effekte sind cool und nett, alles ist halt plastischer. Aber man kann auch ohne, muss ich sagen. Und noch ein ABER, dieses Mal in fetten Großbuchstaben: Ich sage trotzdem, es hat sich absolut gelohnt. Klar, teuer und so, aber STAR WARS ist einfach ein Film, den man im Kino sehen muss. 3D oder nicht. Und klar hab ich ihn schon im Kino gesehen, damals, vor X Jahren. Jetzt ist die Gelegenheit, das zu wiederholen. Und das bereue ich nicht!

Verflixt noch eins, wenn Episode 2 auch in 3D kommt, wandere ich wieder ins Kino. Nicht mal unbedingt wegen 3D, aber wegen der Kino-Gelegenheit. Lässt sich einfach nicht mit TV-Bildschirm und Co vergleichen.

Ach, und ja: Es gab auch einen herrlichen Trailer zum "Hobbit". Allein das lohnt sich ...

Kommentare:

  1. Jar Jar in 3D schenke ich mir. Wenn die klassiche Trilogie in 3D auf die große Leinwand kommt, dann wird mich aber sicher nichts vom Kinogang abhalten können. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte bisher noch nie die Gelegenheit, Star Wars im Kino erleben zu können. Und die Gelegenheit werde ich nutzen, wenn auch nicht bei Episode I. Vielleicht bei 2, wahrscheinlich bei 3 und ganz ganz sicher bei IV-VI. Überhaupt, handlungschronologische Reihenfolge hin oder her, so herum ist es einfach verkehrt ;)

    AntwortenLöschen