Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Freitag, 3. August 2012

Neuer MYSTERY-Roman von mir: "Gothic Girl"

Heute ist ein neuer MYSTERY-Roman von mir erschienen - das wissen viele sicher nicht, dass ich in seeeeeeehhhhhhhhhrrrrrrrr unregelmäßigen Abständen für die Teenie-Mystery-Liebes-Grusel-Reihe "MYSTERY" des Cora-Verlags schreibe.
Genauer gesagt, ist das mein vierter Roman für die Reihe, die in hübschen Taschenheften monatlich an den Kiosk kommt.

Das Cover sieht so aus (wie ich finde, sehr schick!):



Der Link führt zum Ebook, das garantiert einen Kauf wert ist, grinst. Ab heute auch am Kiosk. Zielgruppe sind eigentlich ganz grob gesagt "Teenager-Mädchen", aber das kann auch jeder andere lesen, der - wie ich - gern mal was anderes liest :-)
Natürlich geht es dabei auch um die erste Liebe, und um düstere Geheimnisse. Gothic ist nun nicht gerade das Gebiet, auf dem ich mich am allerbesten auskenne ......

..... aber ich hab's raffiniert gemacht. Ich hab den Roman nämlich nicht allein geschrieben, sondern mit einem Freund gemeinsam: Björn Berenz, Ex-Multimedia-Reakteur von PERRY RHODAN. Das ist seine erste Roman-Veröffentlichung, aber bei weiterm nicht die letzte.

Reinlesen geht über den obigen Amazon-Link ... spannend wird's, auf seine Art, das kann ich versprechen. Und mal ehrlich: Das Cover sieht so gut aus, da kann man wenig verkehrt machen zu dem Preis. An (fast?) jedem Kiosk, wo es Cora-Romane gibt, ab heute erhältlich ... und die findet man ja überall!

Ich bin auf Meinungen und Kommentare gespannt ...!

Kommentare:

  1. Danke für den Link. Interessehalber bin ich ihm gefolgt und habe das Heft käuflich erworben. Ich lasse mich überraschen...
    Aber zuerst werde ich mit Sicherheit Deinen neuen Neo lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Super, Michel - sag Bescheid, was du davon hältst!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christian

    Hier ein paar Worte zu "Gothic Girl"

    Hätte ich in jungen Jahren so einen Roman am Kiosk gekauft?
    Nein.
    Würde ich dies heute tun?
    Ne, nicht am Kiosk. Da könnte noch so fett „Christoph Dittert“ oder auch „PR-Autor Christian Montillon“ auf dem Cover stehen, grins.
    Warum habe ich es dann trotzdem getan?
    Es war ein Experiment. Zudem sieht auf dem Kindle kein Schwein, was ich mir für versaute Literatur darauf lade und dann auch lese. ;-)

    Nein, so schlimm ist es natürlich nicht. Ich bin schwer seriös! Echt ehrlich.
    Wie bei Deinem ersten Buch der „Drei ???“ interessierte mich, ob ich mich mit Sachen anfreunden kann, die mehr oder weniger mit meinem bevorzugten Lesegeschmack nichts zu tun haben. Ich habe festgestellt, dass ich keine Schwierigkeiten mit den Jugend- und Girlieheft hatte. Was auch damit zu tun haben kann, dass ich sehr flexibel bin und einen breiten Lesegeschmack mein eigen nenne.

    Das Buch „Gothic Girl“ war auf jeden Fall sehr kurzweilig geschrieben. Es hat Spass gemacht zu lesen, auch wenn ich mir oft sagen musste, dass ein klärendes Gespräch zwischen Addison und ihrer Mutter, gleich zu Anfang Wunder bewirkt hätte. Aber das sage ich auch, wenn ich zu viele Folgen einer Serie (z.B. Smallville und V) auf einmal angeschaut habe. Da wird die gekünstelte Dramatik zu oft zu aufgesetzt.
    Falls dies aber bei dieser Geschichte so gehandhabt worden wäre, hätte auch kein Konflikt stattgefunden.
    Im grossen und ganzen bin ich froh, dass ich diese pubertierenden Schwierigkeiten selbst nicht mehr habe.

    Ob ich wieder zu einem solchen Roman greifen werde?
    Am besten stellst Du auf Deinem Blog wieder einen Hinweis hin und wir werden es herausfinden. Abgeneigt bin ich auf jeden Fall nicht.
    Trotzdem freue ich mich auf 2660, meine bevorzugtere Literatur.

    AntwortenLöschen
  4. Danke,Michel, für die ausführliche Stellungnahme! Und du scheinst es ja nicht ganz bereut zu haben ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hab's mir heute gekauft. An der Supermarktkasse. Gleich gegenüber von den Kondomen :-)

    AntwortenLöschen