Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Donnerstag, 17. Januar 2013

Lesungen und Workshop im Privatgymnasium

Gestern war ich wieder mal unterwegs - nach Wiesbaden diesmal. Zwei Lesungen und ein Workshop/Seminar standen auf dem Terminplan. Sprich: Ein ordentliches Programm am der Humboldt-Schule, einem Privatgymnasium. Sehr schick dort, muss ich sagen. Hat mir gut gefallen. Aber ich war ja nicht zum Staunen dort, sondern zu Arbeiten :-) Die Lesungen fanden in der gut gefüllten (jeweils so 100-125 Kinder) Kulturscheune der Schule statt. Am Ende der ersten Lesung vollführte ich dann gleich noch ein Kunststückchen: Ich fiel rückwärts samt Stuhl von der Bühne. Das sah sicher abenteuerlich aus und hätte auch für den einen oder anderen gebrochenen Körperteil reichen können ... doch es blieben nur 5 Minuten Schmerzen im Handgelenk zurück. Damit kann man gut leben. Die Lesungen waren toll, würd ich sagen -- gespannt war ich auch auf den Workshop am Nachmittag. Acht SchülerInnen (wie man das so halbwegs politisch korrekt mit großem I schreibt heutzutage) der Oberstufe. Alle wollten sie von mir etwas über das Romaneschreiben wissen, und mich hat beeindruckt, wie gut sie mitgearbeitet bzw welche Ideen sie eingebracht haben. Zu dem Tag steht auch ein hübscher Bericht der Schule online (mit kleinen sachlichen Fehlern zu den ???, doch darüber schauen wir alle gleich mal wohlwollend hinweg, der Bericht ist nämlich schön :-)): http://humboldt-schule.de/schulleben/news/jede-menge-fragezeichen.html

Kommentare:

  1. Argh: Ich habs im falschen Fenster geschrieben, deshalb ist dieser Text völlig ohne Absätze und so. Pffh!

    AntwortenLöschen
  2. Na komm!, solche Absätze kann man auch nach-korrigieren. Solche faulen Ausreden kenne ich normalerweise nur von mir ...

    Ansonsten: schöner Bericht!

    AntwortenLöschen