Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Donnerstag, 28. Februar 2013

Zwischen Stuttgart und München, zwischen Terrania und Rocky Beach

Ich bin noch in Stuttgart wegen der Termine gestern (Signierstunde PERRY RHODAN und Verlags-Redaktions-Marketingbesprechung ???).

Hotel: klasse. Jetzt rasch ins Dampfbad hüpfen, dann zum Bahnhof: Weiterfahrt nach München zur Record-Release-Party der "Geheimnsivollen Botschafen". Darauf bin ich schon sehr gepannt, werde das Hörspiel auch zum ersten Mal hören. Ab 20 Uhr gehts offiziell los, vorher werde ich wohl schon ein paar Stunden in der Halle sein und mir das alles mal "hinter den Kulissen" angucken.

Morgen beweist die Deutsche Bahn wieder ihre Genialität: Ich fahre ja mit Bahn Card 25, die für die 2. Klasse gilt. Beim Ticketkauf zeigte man (d.h. die Buchungsplattform :-)) mir den günstigsten* Preis für München bis zur Heimat ... der war in der Ersten Klasse, wo es erstens, naja, die Erste Klasse ist und zweitens die BahnCard nicht gilt. Mir auch egal: Wird sicher bequem. Immerhin.


*Der Fairness halber: Ich erinner mich nicht mehr gaaaanz genau, kann sein, dass die billigste 2.-Klasse-Fahrt noch minimal billiger gewesen wäre, einzwei Euro oder so. Dennoch ein eigenwilliges System ...

Donnerstag, 21. Februar 2013

In eigener Sache: Amazon-Links und Co

Ganz kurz, in eigener Sache: Ich habe meine Partner-Zeit mit Amazon beendet, d.h. wer nun noch über meinen alten Links hier im Blog bestellt, der tut mir keinen Gefallen mehr, weil ich keine Provision mehr bekomme :-)

Es ist einfach zu oft zu Fehlern gekommen, zu Nichtauszahlungen und Unterstellungen seitens Amazon ("das zahlen wir nicht aus, das war eine Eigenbestellung über einen Freund, das erkennen wir zweifelsfrei" - nur dass es eben nicht so war, tja, darauf bekam ich dann keine Antwort), dass ich da keine Lust mehr hatte.

Demnächst verlinke ich irgendwo anders hin; mal sehen. Ich kann auch ohne gut leben. Wer hier via meine Links gekauft hatte, um mein Blog zu unterstützen: Danke. Bis ich neue Links habe, geht zu irgendwelchen Freunden und klickt euch von dort weiter :-).

Perry Rhodan-Signierstunde in Stuttgart am 27.2.

Eigentlich wollte ich ja "nur" nach München fahren auf die RRP von "Geheimnisvolle Botschaften" und mir dafür ein bisschen Zeit lassen - sprich, nicht gehetzt ankommen, also schon am Vortag die nicht gerade ganz kurze Reise nach München antreten.

Inzwischen sieht das anders aus. Am 27.2. halte ich unterwegs an; der ICE wäre eh über Stuttgart gefahren.

Dann steige ich in Stuttgart aus und erledige gleich zwei Termine. Wie sich das gehört, einen für PERRY RHODAN und einen für die "drei ???" :-)

So gibts im Pressecenter im Stuttgarter Hauptbahnhof von 11 bis 14 Uhr eine Signierstunde und hoffentlich auch eine Plauderstunde ... ich tät mich freuen, den ein oder anderen zu treffen auf ein Schwätzchen. Weil's recht kurzfristig ist, wurde es auch nicht soooooo stark beworben bislang ... das läuft jetzt an, wohl auch mit hübschen Plakaten vor Ort.
Also, wer mich schon immer treffen wollte oder einen Berg PERRYS signiert haben möchte oder schwätzen mag, und auch noch in der Nähe wohnt: das ist die Gelegenheit.

Um 14 Uhr haste ich dann zum Kosmos-Verlag zu einem Treffen mit der Redaktion und dem Marketing der ???; aber das ist eine andere Geschichte. Soviel zur gemütlichen Anreise ... die dann erst am 28.2. weitergeht ... aber immerhin dreimal so schnell von Stuttgart nach München wie's von meinem Kaff (weitab vom nächsten ICE-Bahnhof) nach München wäre.

Dienstag, 19. Februar 2013

Der Vorteil von Lesungen "ganz in der Nähe"

Der Vorteil von Lesungen "ganz in der Nähe" liegt auf der Hand - und ich habe ihn heute Vormittag mal wieder genossen.
Ich war in der IGS Enkenbach-Alsenborn, in die auch Schüler aus unserem Dorf gehen. Dort habe ich in zwei Lesungen vor allen 5. Klassen gelesen; "die drei ???" natürlich, klar.
Mir hat's Spaß gemacht, allen Kindern auch, behaupte ich mal. Sogar die Lehrer hatten zum Teil große Augen :-)

Durch die große Nähe war's ein schöner Vormittags-Ausflug. Klar, aber natürlich, aber für mich ist das auch Vergnügen. Zum Mittagessen wieder daheim, das passt doch.

Der beste Freund meines Ältesten war dort, in der ersten Lesung; in der zweiten saß meine Großkusine. Das hat sich wohl  unter ihren Mitschüler(inn)en rumgesprochen, während der Autogramm-Schreiberei wurde ich gleich zweimal gefragt: "Kennen Sie die Paula wirklich?" - "Ist die Paula wirklich Ihre Großkusine?" Ja, ist sie. Also behandelt sie entsprechend und tragt sie auf Händen ....! ;-)

Bald wieder: Nämlich am Freitag, für die 6. Klassen.

Montag, 18. Februar 2013

Bald: Meine erste Die drei ??? Record Release Party (RRP 160)

Noch 10 Tage, dann gehts zur Record Release Party meines ersten "Die drei ???"-Hörspiels "Geheimnisvolle Botschaften" nach München.

Die findet am 28.2. um 20 Uhr in der Backstage Halle in München statt.
Ist für mich zwar eine halbe Weltreise, aber das wollte ich mir dann doch nicht entgehen lassen. Zumal ich's ganz geschickt mit ein paar Terminen koppeln konnte.

Ich bin sehr drauf gespannt, muss ich sagen, zumal ich das Hörspiel selbst noch nicht kenne. Toll find ich aber schon im Vorfeld, dass Europa die Rolle des Indiana-Jones-Typen tatsächlich an Indiana Jones vergeben hat ... also, an den Mann, der für unsere Ohren Indiana Jones ist, nämlich Wolfgang Pampel.

Ich weiß eigentlich gar nicht, was mich an dem Abend erwartet; das ist auch ganz gut so. So bleibt's spannend.

Auf ein Schwätzchen mit Justus Jonas, äh, Oliver Rohrbeck bin ich durchaus auch gespannt.

Ist einer von euch dort, die ihr das hier lest?


Samstag, 16. Februar 2013

Ein Teil meiner "alten" PERRY RHODAN-Lektüre

Ich lese an insgesamt drei Stellen momentan "alte" PERRY RHODAN-Romane nach - das kann ja nix schaden, wenn man Exposés zur Serie schreibt ...
Aber eigentlich mach ich's, wenn ich ehrlich bin, weil's mir Spaß macht.

Von einer dieser Stellen will ich heute etwas plaudern. Ich hab in meinem Gedächtnis und in Titelbildern gekramt und die Stelle gefunden, an der ich "damals" am Kiosk in die Romane der 5. Auflage eingestiegen bin. Im 400er-Zyklus, "Die Cappins", und zwar genau an der Stelle (das war ja Zufall damals), die nicht ohne Grund aus der späteren Silberband-Bearbeitung rausgelassen wurde ... der Expedition mit dem Nullzeitdeformator ins alte Lemuria.
Dort wandern munter die alten Lemurer umher, während sie von "Präbios" angegriffen werden: Zentauren etc ...
Ganz nebenbei stampfen Dinosaurier durch die Handlung, die gut 50.000 Jahre vor der Jetztzeit angesiedelt ist.

Das ist schon ... bizarr. Aber ich mag es verflixt gerne.
ich hab mir exakt die Romane in der 5. Auflage besorgt, die ich damals eben auch gekauft hab am Kiosk, angefangen mit derselben Nummer wie damals (also nicht am Zyklusstart mit der Nr. 400). Am Zyklus damals haben nur wenige Autoren mitgeschrieben - William Voltz, Hans Kneifel, Clark Darlton, H. G. Ewers. So wenige Autoren gab's glaub ich sonst in der PERRY-Historie nie. Voltz hat sich bei mir jetzt beim Nachlesen ruckzuck zum "Liebling" gemausert, er liegt mir persönlich am nächsten. Wobei, ganz klar, jeder der vier seine Vorteile hat.

Es macht mir eine Menge Spaß. Und ehe die Frage kommt: Nein, ich lese die Romane nicht direkt zur Recherche für die Arbeit an 2700+.

Mittwoch, 13. Februar 2013

Neuer NEO am Horizont ...

Gleich doppelt interessiert mich gerade das Thema "PERRY RHODAN NEO". Zum einen erscheint morgen (oder übermorgen?) mein aktueller NEO-Band, die Nr. 37. Der Roman eröffnet die fünfte Staffel und ist ein perfekter Einstiegsband. (Nur mal so gesagt :-)).

Zum anderen treffe ich mich morgen auf ein Mittagessen (und wohl diverse Nachtische, ähem) mit Kollege Frank Borsch, um über meinen nächsten NEO-Beitrag zu plaudern. Das hatten wir in der Planung der 37 auch so gemacht, und wir fanden es beide sinnvoll und nützlich.
So freu ich mich auf das Treffen morgen, wenn wir Mannheim in die SF-Hauptstadt der Welt verwandeln ;-)

Und meine Frau war nicht mal eifersüchtig, dass ich um die Mittagszeit am Valentinstag ein Date mit jemand anderem habe ...

Ach ja: Das hier ist die Ebook-Ausgabe des aktuellen 37ers! (Die übrigens bei Amazon auf Nr. 1 im Kindle-Shop Science Fiction steht und ebenso unter "Bücher - Science Fiction". Könnt also schlechter laufen ...)


Dienstag, 12. Februar 2013

Interview mit einem PERRY RHODAN-Neuleser


Man trifft nicht alle Tage auf einen Neuleser bei PERRY RHODAN -- ganz einfach, weil es Neuleser so an sich haben, dass man eben nicht mitbekommt, dass sie neu anfangen zu lesen. Woher auch?
In diesem Fall war’s anders. Im offiziellen Forum auf der PERRY-Homepage fragte ein User an, was andere meinen: Ist PERRY RHODAN NEO Band 1 ein guter Einstieg in die Perry-Serie?
Da juckte es mich in den Fingern, und ich hab eine Mail getippt mit der Frage, ob ich eine Antworten bekommen könnte. Das ist doch ein frischer, neuer Einblick auf die Serie!
Ich konnte. Dank dir, Achim. Hier also mein erstes ...


INTERVIEW MIT EINEM PERRY RHODAN-NEULESER

Wie bist du dazu gekommen, dir den ersten PERRY RHODAN NEO-Band zu kaufen? Woher wusstest du überhaupt davon? Und hat dir PERRY RHODAN schon vorher etwas gesagt?

Wie bin ich zu Perry gekommen? Ein Romanleser bin ich schon lange, ob’s Zamorra,Vampira war (oder noch Maddrax ist) ... gelesen habe ich schon einige Serien. Nachdem ich mir zu Weihnachten ein Kindle gegönnt habe, lese ich aber noch mehr, weil es sich damit einfach, ich hätte es nicht gedacht, noch besser lesen lässt.
Mit dem Kindle wollte ich dann auch mit der Serie Bad Blood anfangen, aber das gab ja leider nix mehr nach Bamd 1. Danach habe ich nach anderen Serien Ausschau gehalten und bin bei Perry hängen geblieben.
Gewusst hab ich von Perry Rhodan Neo nichts, wie gesagt im Netz bei Amazon ist er mir dann ins Auge gesprungen.

Okay, ein Bastei-Heftromanleser - das war ich auch viele Jahre lang! Das ist mir gleich mal sympathisch. Und da ist NEO natürlich der ideale Testsprung ins Perryversum. Darf ich fragen, wie alt du bist?

Na klar, bin 36 Lenze alt!

Und, tja, das muss ich natürlich fragen: Wie hat er dir gefallen? Du kennst das PERRY RHODAN-Universum ja gar nicht - oder du kanntest es nicht.

Gefallen hat mir der erste Roman schon ganz gut. Er macht Spass zu lesen und ist vor allem, was mir sehr gut gefällt, flüssig geschrieben! Bei einigen Sachen musste ich dann aber doch schmunzeln: Ein Außerirdischer auf dem Mond mit Leukämie ... was für ’ne Idee!

Echt? Das ist für mich schon so gewohnt, dass ich das gar nicht seltsam finde :-). Fiel es dir leicht, dich zu orientieren? Kamen dir manche Sachen ... hm, antiquiert vor? Die Handlung entspricht ja gerade in Band 1 von NEO noch relativ stark dem von Band 1 der Originalserie, wenn auch ganz anders erzählt wird.

Antiquiert kann ich echt nicht sagen, das liegt wohl daran, dass ich ohne irgendwelche Vorstellungen oder Vorwissen in den ersten Band gegangen bin.

Gut so!

Ich denke, NEO 1 war ein perfekter Start für Neuleser wie mich!

War es für dich ein "normaler Roman", oder hast du es gezielt als Anfang einer Serie gesehen, also als etwas, mit dem du dich vielleicht länger beschäftigen willst?

Ganz klar, hoffentlich als Anfang einer Serie - immer unter der Vorraussetzung, dass mir der Roman auch gefällt!

Auf dich gestoßen bin ich im Perry-Forum auf forum.perry-rhodan.net. Du hast dort gefragt, ob NEO 1 ein sinnvoller Einstieg wäre. Wie sind deine Erfahrungen mit den Reaktionen?

Nachdem ich meine Frage im Perry-Forum gestellt hatte, war ich mehr als positiv überrascht über die vielen Antworten zur Serie ... ob positiv oder negativ. Die Erfahrungen muss man ja immer selber machen, aber man merkt sofort: im Forum ist was los, es macht Spass, sich auszutauschen.

Das find ich prima. So muss das ja auch sein, und das Perryforum ist recht aktiv. Da wirst du noch viel erleben können. Kennst du andere Perry-Leser aus deinem privaten Umfeld?

Habe mich ehrlich gesagt nicht weiter umgehört, aber im direkten Umfeld kenne ich keinen.

Und jetzt ...? Willst du weiterlesen?

Na klar, ich will doch miterleben wie ein gewisser Christian Montillon die Serie weiterschreibt. Oder aber besser gesagt ich freu mich auf Band 2, den ich wohl heute noch anfange zu lesen.

(Einen Tag später:) Oh, hoffentlich findest du den auch gut. Wenn nicht, ist Band 3 ja die nächste Chance. Ha! Du weißt ja, wo du dich beschweren kannst, wenn der 2er nicht gut ist.

Bis jetzt kann ich dich beruhigen, nach mehr als der Hälfte ist Band 2 wirklich gut und flüssig geschrieben. Kompliment an den Autor, solltest du ihn sehen (grins).

Richte ich aus - und vielen Dank dir!!!!!!!!

Samstag, 2. Februar 2013

Geschafft! Der neue PERRY RHODAN-Zyklus ab 2700 heißt ...

... äh, ja. Das verrat ich hier noch nicht. Aber er hat seit einigen Tagen einen Titel, wie mir gerade eingefallen ist.
Da haben wir lange diskutiert, gemailt etc.
Vorschläge gingen hin und her, und wenn ichs recht weiß, haben wir uns am Ende für den Titel entschieden, den wir ganz am Anfang hatten.
Verrückt, das.

Und jetzt mach ich zwei aktuelle Exposés fertig. Schöne Samstags-Beschäftigung. Wobei "fertig" heißt, dass die heute zu den Testlesern wandern sollen und dann bald ihren weiteren Weg gehen.

Macht's gut, bis bald, auf Wie-der-seh'n! (Wie der Bär im großen blauen Haus zu sagen pflegt - diese Kindersendungs-Jingles haben es an sich, dass sie einem immer wieder im Kopf rumspuken. Grmpf.)