Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Samstag, 16. Februar 2013

Ein Teil meiner "alten" PERRY RHODAN-Lektüre

Ich lese an insgesamt drei Stellen momentan "alte" PERRY RHODAN-Romane nach - das kann ja nix schaden, wenn man Exposés zur Serie schreibt ...
Aber eigentlich mach ich's, wenn ich ehrlich bin, weil's mir Spaß macht.

Von einer dieser Stellen will ich heute etwas plaudern. Ich hab in meinem Gedächtnis und in Titelbildern gekramt und die Stelle gefunden, an der ich "damals" am Kiosk in die Romane der 5. Auflage eingestiegen bin. Im 400er-Zyklus, "Die Cappins", und zwar genau an der Stelle (das war ja Zufall damals), die nicht ohne Grund aus der späteren Silberband-Bearbeitung rausgelassen wurde ... der Expedition mit dem Nullzeitdeformator ins alte Lemuria.
Dort wandern munter die alten Lemurer umher, während sie von "Präbios" angegriffen werden: Zentauren etc ...
Ganz nebenbei stampfen Dinosaurier durch die Handlung, die gut 50.000 Jahre vor der Jetztzeit angesiedelt ist.

Das ist schon ... bizarr. Aber ich mag es verflixt gerne.
ich hab mir exakt die Romane in der 5. Auflage besorgt, die ich damals eben auch gekauft hab am Kiosk, angefangen mit derselben Nummer wie damals (also nicht am Zyklusstart mit der Nr. 400). Am Zyklus damals haben nur wenige Autoren mitgeschrieben - William Voltz, Hans Kneifel, Clark Darlton, H. G. Ewers. So wenige Autoren gab's glaub ich sonst in der PERRY-Historie nie. Voltz hat sich bei mir jetzt beim Nachlesen ruckzuck zum "Liebling" gemausert, er liegt mir persönlich am nächsten. Wobei, ganz klar, jeder der vier seine Vorteile hat.

Es macht mir eine Menge Spaß. Und ehe die Frage kommt: Nein, ich lese die Romane nicht direkt zur Recherche für die Arbeit an 2700+.

1 Kommentar:

  1. kann man jetzt ein bißchen drüber streiten, ob das Weglassen ok war oder nicht. Ich wäre eher der "Komplettist", ich kann aber auch die "Kürzer"-Fraktion verstehen.
    Ich bin schon etwas länger Leser (Band 1 der 4. Auflage, Okt. 1977, kurze Zeit später dann alle Auflagen parallel, 625/2., 270/3., 860/1.), aber altermäßig dürfte sich das wenig nehmen. Ich habe die 400er zuerst in der 3. Auflage gelesen, etwa um 1980, und fand es recht spannend.
    Der "Zwangshalt" in Lemuria hatte ja durchaus einen Grund, es war halt alles sehr ausgeschmückt ;), aber die Bio-Experimente waren schon weit hergeholt.

    AntwortenLöschen