Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Montag, 4. März 2013

PERRY RHODAN ab 2700: Das Atopische Tribunal!

Hey, es steht auf der PERRY RHODAN-Homepage, dann kann ichs auch sagen!

Der neue PERRY RHODAN-Zyklus ab Band 2700 wird

"Das Atopische Tribunal"

heißen! Was haben wir über diese Titelei diskutiert und Mails ausgetauscht. Hammer! Lustigerweise war das der allererste Vorschlag (wenn ich nix durcheinanderbringe), der dann verworfen wurde, dann gabs neue Ideen, und am Ende kamen wir doch darauf zurück. Ich finde, er trifft den Kern der Sache sehr gut.
Nun kann man wohlfeil spekulieren, was das wohl bedeuten mag. Also: Die Arena ist eröffnet. Weitere Infos folgen natürlich nun alle paar Tage. Spannend wird's, das hoff ich doch.


Kommentare:

  1. Bitte stellt Gucky in diesem Zyklus besser da
    auf dem Heft 2689 sieht er doch schon sehr alt aus und irgendwie auch als wäre er mit einem ferengi aus Star treck verwand. Seine Leistungen könnten auch wieder verbessert werden. Nach 2 Sprüngen völlig erschöpft das war mal anders und dauert nun schon mehr als 10 Jahre an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß vielleicht ist das nur die Vorbereitung für die Atopie Reaktionen die Gucky im neuen Zyklus zu einem Prolem werden und auch alle anderen Zellaktivatorträger bedrohen.
      *breitbösegrins*

      Löschen
  2. Vielleicht lasst ihr den alten Hamster auch einfach sterben und sich mit seinen Lieben versammeln.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Stellt vor allem Perry mal wieder vernünftig da. Agierend und kein Waschlappen. Nehmt euch mal ein Beispiel an den früheren Heften(1-1000) - Ich vermute, daß Ihr das nicht gerne hören woll- so sorry- Ein Schüttelgruber war er nie. Aber er war sich seiner Verantwortung bewußt und hat gehandelt. Er war nicht immer der patriachiarische Anführer. Auch ein guter Teamspieler. Das kann man heute auch gut darstellen, ohne ihn dabei zu überhöhen oder zu einen unglaubwürdigen Alleinunterhalter zu machen. Im Neuroversum haben mir die Romane ohne Ihm besser gefallen, da er unglaubwürdig handelte. Mir fehlen die Normalos, die auch etwas reißen, Perry(und evt. noch Bull und andere Unsterbliche müssen dann nur noch zusammenfügen. Mondra, sollte wieder so sein , wie am Anfang, aber keine derart unlogische dumme Zicke. Die Frau nervt, so gut sie aussieht. Eine Staatssekretärin/Agentin sollte mal etwas ernsthafter und vernünftiger auftreten. Iruna und Fran waren viel glaubwürdiger. Leider war Iruna zum Schluß mit mächtigen Fähigkeiten überfrachtet. Aus Fran habt ihr nicht genug herausgeholt. Geht mal mit den Hohen Mächten ein bissl weniger inflationär um. Klar man sollte sie nicht aus der Serie rausschreiben, aber weniger wäre mehr. Und nicht immer Großzyklen!! Viel Gemäckere und Wünsche von mir. Ich hoffe Ihr könnt mich mal wieder begeistern. Sternenozean und Traitor/Negasphäre fand ich echt be...scheiden, Die beiden folgenden Zyklen waren schon etwas besser, aber auch nicht so gut. Mit freundlichen Gruß Markus Gartung

    AntwortenLöschen
  4. Na der Titel scheint ja einiges erwarten zu lassen ;-)
    Philosophische Wandlungen, Ritter der Tiefe, Kosmo+Chaotarchen+X als Tribunal oder einer noch höheren Ordung einer ortslosen "Dreifaltigkeit" aus Chaos Ordnung und Vernetztheit?
    Wir werden's sehen(und lesen)!

    AntwortenLöschen