Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Dienstag, 21. Mai 2013

Holt Gucky aus dem Koma ...!

In PERRY RHODAN Band 2700 liegt Gucky im Koma.
Was schlugen da die Wellen und Emotionen hoch ...!
Noch während des Garching Cons ging eine Online-Petition online (naja, wohin soll sie auch sonst gehen....)
"Holt Gucky aus dem Koma!", verkündet die Homepage. Man kann abstimmen :-)
Und was seh ich da? Sooooo ganz eindeutig ist das Ergebnis bislang nicht. Das macht den Expokraten nachdenklich ...

Macht mit!

http://www.holtguckyausdemkoma.lima-city.de

Kommentare:

  1. Ist ja schon ein Hobby der Autoren Gucky immer im Komma zu halten nach einem kleinen Einsatz. Der einzige Multimutant in der Serie sollte seine alte Größe wieder erhalten. Das ist das einzig logische. Und wann wird das Versprechen von ES erfüllt das Gucky wieder sein Vokl findet das auf einem unbekannten Planeten lebt.
    Ihr macht Verkündungen in der Serie und haltet sie nicht ein. Das ist kein guter Zug. :(

    AntwortenLöschen
  2. "Was hast du mit Gucky gemacht????" ... Köstlich, dein Auftritt auf der Garching-Con :)

    Du hast mich echt neugierig auf den quasi-Neustart der PR-Erstauflage gemacht ... Mit dir als Exposeautor, Andreas-Eschbach hat den 2700er geschrieben usw ...

    Zum eigentlichen Thema ... Gucky naja, oft hat er schon irgendwie genervt, lieb ist er trotzdem ... Schadet ihm bestimmt nicht, wenn er sich mal ausschlafen kann - und den Lesern auch nicht :-D

    AntwortenLöschen
  3. 132 Ja-Stimmen gegen 84 Nein-Stimmen...

    Es ist doch sehr eindeutig :-)

    Und das Wiederkommen des Retters des Universums sollte natürlich ein großer Knall sein...

    So, genug Druck aufgebaut :-)

    Grüße, Elena.

    AntwortenLöschen
  4. @Thomas: Neugierde ist gut :-)
    @Elena: Es wird ein Knall, denke ich. Hoffe ich.

    AntwortenLöschen
  5. Gucky erträgt nun mal nur radikale Lösungen. Das heißt, entweder überlebt er und bleibt der Retter des Universums, der Überallzugleichtöter usw. oder er stirbt und kommt fortan in der Serie nicht mehr vor.
    Da ich ihn mag, bin ich dafür, dass er bleibt. Ich wünsche ihm aber, dass er endlich Spuren zu seinem Volk findet. Das wäre schon allein eine Handlungsebene in einem Zyklus wert. Dazu braucht es aber dann keine SI oder sonstige HM. Vielleicht könnte man das mit Alaska verbinden, der auf seiner Reise im Dienst der Kosmokraten zufällig Ilts findet. Spannend muss es eben sein und auch mit der nötigen Prise Ilt-Humor. Aber bitte nicht den, den Clark Darlton ihnen verpasste. Ich glaube, dass heutzutage diese Art von Charakterdarstellung nicht mehr so gut ankommt. Und man könnte dann doch diese Ilts in der Nähe von Terra ansiedeln. Finden kann man sie, da ihr ja inzwischen wieder mit einem Raumschiffsantrieb experimentiert, mit dem man von Galaxie zu Galaxie fliegen kann. Ok, der erste Flug ging ein wenig daneben und hatte wohl den NEO-Infekt. Kaum fliegt das Raumschiff ist es auch schon Schrott. *lol*
    Aber ihr Expokraten werdet das schon richten. Davon bin ich überzeugt.
    Grüßle aus der Steppe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  6. Gucky sollte nicht sterben ... aber er könnte in den wohlverdienten Ruhestand gehen und Tolotos findet zufällig eine junge Iltu für ihn.
    Neue Helden braucht das Land! ;)

    AntwortenLöschen
  7. Gucky soll im Koma bleiben, solange die Expokraten keine adäquate Idee für die Figur haben. Gucky nur um Guckys Willen braucht keiner.

    AntwortenLöschen
  8. Gucky`s Koma ist doch letztlich nur die Folge von inzwischen weit über 1500 Bänden Einfallslosigkeit im Umgang mit dieser Figur. 84 Nein-Stimmen und die entsprechenden Komentare belegen dies. Die habe nicht gegen Gucky gestimmt sondern die schlechten Storys in denen er vorkommt. Tut den Lesern den Gefallen ihn solang im Koma zu belassen bis es wieder einen Autor gibt dem mehr einfällt als den armen Mausbiber ständig in irgendwelchen Parafallen versauern zu lassen. Mag sein es wurde in der KHS-Aera ein wenig übertrieben mit seinen Heldentaten, doch genau dort ist das Geheimnis seiner Beliebtheit zu finden.

    AntwortenLöschen
  9. Wie ich schon im PR Forum geschrieben habe..
    Gucky ist leider nur noch ein Schatten seiner selbst und dies seit über 2000 Heften.

    Was Gucky fehlt wäre Polarisierung gegenüber anderen Ilts, wo er seine Identität besser zum Ausdruck bringen kann. Warum war Gucky auf dem Gipfel seines Olymps in den 200-300er Bänden ?
    Nicht weil er die gleichen Witze riss wie heute, sondern weil er mit Gecko, Iltu und Jumpy andere Ilts hatte an deren Seite er uns beweisen konnte warum Gucky einzigartig ist/war.

    AntwortenLöschen