Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Mittwoch, 8. Mai 2013

PERRY RHODANs Geheimrezept: "Mehr Aliens, weniger Sex!"

Die BILD aus Köln bringt heute einen Artikel über PERRY RHODAN 2700; im Nachgang zur Pressekonferenz gestern. Sogar einen ziemlich guten Artikel, wenn man denn den BILD-Stil mag.

Am Ende zitiert der Journalist Chefredakteur Klaus N. Frick, als dieser das Geheimrezept des Erfolgs verrät: "Mehr Aliens, weniger Sex".

Musste ich schon lachen, als ich das las. Und ja, wir waren irgendwie gut drauf während der Konferenz, Klaus hat den Satz tatsächlich gesagt. Ob im Zusammenhang mit dem Geheimrezept der Serie, weiß ich nicht mehr, ehrlich gesagt.

Ansonsten bin ich wieder zuhause, schreibe Exposés und Manuskripte, nachdem ich gestern nach der Heimkehr (bei dem Wort muss ich sofort an Rosamunde Pilchers großen Roman denken) doch ziemlich k.o. war. Nach der Autogrammstunde mit Andreas Eschbach und einem Besuch im "Käsehaus" in Köln und einem kleinen Irrweg durch die Stadt war es doch ein bisschen später geworden. Ein bisschen nur, aber irgendwie war ich zu der Zeit trotzdem schon zu lange wach, weil die Nacht davor nicht gerade die erholsamste war.

Jedenfalls gilt: Ich bin gespannt, was sonst noch so an Artikeln auftaucht. Hat jemand den RTL-Fernsehbericht in den Nachrichten gesehen? Wann genau lief der?
Einen schönen Artikel gibts bei phantanews, ausführlich und gut geschrieben, wie dort so üblich.

Kommentare:

  1. Na, schon aufgeregt was für ein Feedback die Leser ab heute geben?
    Die Reaktionen auf die Leseprobe waren ja recht gut.
    Ehrlich gesagt bin ich heilfroh das der letzte Zyklus ENDLICH vorbei ist.
    Ich habe mich da echt teilweise durchgequält.
    Eine regelrechte Schwemme von lebenden und toten SI, einen Perry der fast schon an Depressionen leidet und jammert, Mondra die Superfrau die alles kann, aber auch nichts auf die Reihe bekommt, ein Hase als Figur der völlig deplaziert ist in einer SF-Serie, ein Zyklusende ohne wirklichen Überraschungen usw.
    Für mich zogen sich die 100 Hefte wie Kaugummi und wenn ich kein Abo hätte, hätte ich schon längst aufgehört zu lesen.
    Ich hoffe sehr das der neue Zyklus bodenständiger wird ohne überdimensioniertes kosmisches blabla.
    Mehr Exotik, mehr soziales, mehr Abenteuer und Entdeckung, fremde Kulturen die einem zum nachdenken bringen ... sowas in der Richtung halt.
    Die Leseprobe hat mir in der Richtung schon gut gefallen....hoffentlich geht es so weiter.
    Grüße Thommy

    AntwortenLöschen
  2. Bitte entschuldige die späte Freischaltung deines Kommentars, Thommy. Ich war wegen Garching nicht online ...

    Und ja: ich bin gespannt ...!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon okay, ich hatte mir schon sowas gedacht.
      Nett das du es nachträglich freigeschaltet hast.
      Ich war ja auch dort, war eine tolle Veranstaltung und ich habe jetzt mein 1. Montillon Autogramm ;)
      Nach meiner etwas harschen Kritik zum letzten Zyklus nun mal was positives:
      2700 hat mir soweit gut gefallen.
      Das mit dem Mond ist ein reizvolles Szenario und macht Lust auf mehr.
      Auch die politischen Spannungen zwischen Blues und Tefrodern hat Potenzial.
      Perry und Bostich angeklagt? Klingt erstmal gut!
      Gucky im Koma und evtl. ohne oder neuen Parakräften? Find ich gut! Dieser Figur würde eine "Frischzellenkur" wirklich gut tun.
      Ihn sterben zu lassen, traut ihr Euch eh nicht ;)
      Nun, die Kritik "mal wieder übermächtiger Feind vs schwache Terraner" hast du ja selber beim GarchingCon mitbekommen.... ich sehe es auch so, aber bin mir bewusst das es ohne nun mal nicht geht bei einer Serie wie PR.
      Fazit: Du (ihr) habt mich wieder an der Angel :)
      Weiter so!

      Grüße Thommy

      Löschen