Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Dienstag, 20. August 2013

Am Samstag, 24. August, lese ich PERRY RHODAN und DIE DREI ??? in Oldenburg

Okay, die Überschrift ist lang und nicht sehr knackig formuliert.

Egal: Es zählt die Info! Ich bin am Samstag in Oldenburg, auf dem Freifeld-Festival, und halte dort zwei Lesungen. www.freifeld-festival.de Wer dort den Programm-Reiter anklickt, findet ... (überraschend!) ... das Programm.

Dort gibt's zweimal mich.

Von 12-13 Uhr am Samstag lese ich die drei ??? (natürlich auch mit Frage-Zeit und Autogrammen und Buchverkauf und so).

Und von 14-15 Uhr schlage ich nochmal zu, mit einer "Perry Rhodan"-Veranstaltung/Lesung (natürlich auch mit ... ach, ihr wisst schon).

Wer also in Oldenburg oder der Nähe wohnt: ich würde mich über Begegnungen freuen. So "hoch oben" im Norden war ich noch nie mit einer Veranstaltung. Das ist DIE Gelegenheit.

Und danach werde ich mich übrigens noch ein paar Tage an die Küste verziehen und "Schreibexil" halten, d.h. ungestört schreiben, schreiben, schreiben.

Donnerstag, 8. August 2013

"Besuche, Besuche!" oder: Der nicht so einsame Autorenjob

Seit ich aus dem Urlaub zurückbin, hab ich einen Berg voll "dienstlicher" Besuche hinter mir. Und was soll ich sagen? Alle waren schön, haben sich gar nicht sooooo sehr nach Arbeit angefühlt. Das ist wohl ein gutes Zeichen :-)

Jedenfalls hat in der letzten Woche das Klischee des einsamen Autors, der vor seinem Papier (Laptop) sitzt und schreibt, auf mich nicht gut gepasst. Zu anderen Zeiten schon: Das kann tatsächlich ganz schön einsam sein.

Aber wie gesagt, momentan nicht.

Am Montag gings früh ins Auto: Ab nach Stuttgart, zum Kosmos-Verlag, zu einer Besprechung in Sachen "Die drei ???". Die füllte den Vormittag, auf dem Rückweg nach Hause liegt VPM fast genau auf dem Weg ... ideal, um Klaus Frick zu treffen und auch noch eine Besprechung in Sachen "Perry Rhodan" nachzulegen. Hat prima geklappt, wenn man von den 1,5 Stunden Stau am Montag in aller Frühe absieht.

Dienstag hatte ich Besuch: Ein Perry-Rhodan-Autor kam, um über aktuelle Exposés zu besprechen, zu Besuch zu mir. (Ja, ich weiß: Ich halte die Identität bewusst geheim.)

Mittwoch ... ja, da gings gleich weiter. Ab zum PERRY RHODAN-Stammtisch nach Mannheim ... und dahin kam auch Frank "Mr. NEO" Borsch - sein erster PR-Stammtisch überhaupt. Frank nahm ich dann mit zu mir, das Arbeits- wurde zum Gästezimmer umfunktioniert, und heute Vormittag haben wir meinen nächsten NEO-Roman geplant.

Also, an sozialen Kontakten vereinsame ich nicht gerade momentan. War superschön, das alles ... aber jetzt ist's auch schön, wieder "normal" zu schriftstellern ...

Ach ja --- MEIN NEUES ???-BUCH IST ERSCHIENEN! UND WAS FÜR EINS! DA GIBTS COOLE GESCHICHTEN DAZU ZU ERZÄHLEN, DAS SOLL AB MORGEN HIER IM BLOG GESCHEHEN! Hier der Link zum angucken: Hotel der Diebe

Mittwoch, 7. August 2013

Sommerpause und PERRY RHODAN 2713

Hallo allerseits - es ist ja nicht soooo geschickt, ewig das Blog brachliegen zu lassen. Trotzdem hab ichs in den letzten Wochen getan. War zu viel zu tun.
Jetzt aber gehts wieder los, und ich will ordentlich was bloggen. Genug zu sagen gibts. Ohne große Vorrede also zu einer Neu-Veröffentlichung, die noch nicht erschienen ist, aber bald kommt und die mir schon vorliegt:

PERRY RHODAN 2713, "Im Wolkenmeer", von ... naja, von mir halt. :-)

Der Titel ist etwas fantasyhaft, aber wenn man wissen will, was es damit auf sich hat und wo es spielt, sollte man es mal ins Lateinische übersetzen. Ist doch logisch, oder?

Aber der Roman führt auch andere Inhalte des Zyklus fort und klärt ein größeres Geheimnis. Ich bin auf Reaktionen gespannt.

Er ist ungewöhnlich aufgebaut. Beginnt zum Beispiel mit dem Epilog.

Und hat völlig verrückte Teile. Ich erlaube mir, ein paar Zeilen zu zitieren:

"Bei dem Röntgenhaus
Etwas zu essen schadet nicht, wenn der Morgen gesundet. Zeit und Zahlen zählen nicht: 010100000110010101110010011100100111100100100000010100100110100001101111011001000110000101101110. Das Synapsenpriorat muss arbeiten. Bald schon, bald, wir fliegen, wir springen. Wie schön das Licht fällt, wenn die Ordo singt. Etwas zu essen schadet nicht, wenn der Morgen gesundet."

WEr das nun nicht verstanden hat ... oh, es geht nicht nur euch so.

Bis bald!