Neuauflage meiner ausverkauften "Die drei ??? Kids"-Midis "Monster-Trucks" und "Insekten-Alarm" erschienen. Zum Beispiel hier gibt's den Band "Alarmstufe rot!"

Donnerstag, 23. Januar 2014

PERRY RHODAN: Ein (vielleicht seltsames) Thema: Viererblöcke

Vielleicht ist das für viele Leser dieses Beitrags ein sehr seltsames Thema, weil sie gar nicht wissen, was das ist*: Ich will kurz was zu den "Viererblöcken" schreiben.

Früher war die Handlung bei PERRY RHODAN in Viereretappen geordnet - danach kam (meistens) ein Handlungsschauplatzwechsel. Warum das gemacht wurde? Es hatte viele Gründe, die jeder, der sie wissen will, ergoogeln kann.

Für manche Foristen-Fans waren diese Viererblöcke ein Grund des steten Ärgers, weil sie viele Nachteile darin gesehen haben. Dennoch wurde das System jahrelang angewandt ...

... bis es mit Band 2700 "gekippt" wurde. Warum? Ganz einfach. Kollege Wim Vandemaan und ich als Exposéautoren fanden es für unsere Art der Arbeit nicht förderlich/dienlich. Also haben wir mit der PERRY RHODAN-Redaktion Vor- und Nachteile abgewogen und das System geändert. Das ist das ganze Geheimnis.

Ist das nun "besser" als vorher? Für die Art, wie Wim und ich arbeiten, ja. Es entspricht unserem Denken, es nicht auf diese Art zu organisieren. (Wir organisieren es aber sehr wohl, nur auf eine ganz andere Art und Weise.)

-----


* Das macht nix, wenn ihr das nicht zuordnen könnt. Ich könnte mir vorstellen, dass Leute, die sich z.B. von Facebook hierherklicken und nicht in einschlägigen Foren unterwegs sind, mit dem Begriff nix anfangen können.

Freitag, 17. Januar 2014

Heute erscheint mein "Die drei ???"-Hörspiel "... und die brennende Stadt"

Juche, Rocky Beach schlägt wieder zu!

Das Hörspiel zu meinem Buch "Die drei ??? und die brennende Stadt" ist heute erschienen! Brandaktuell erhältlich ... und ich habe es selbst noch nicht gehört. Aber heute ist's auch für mich soweit. Ich bin sehr auf die Umsetzung gespannt. Das Buch ist vor etwa anderthalb Jahren erschienen, und ich kann mich noch gut an die Arbeit daran erinnern.

Auf eure Meinungen bin ich gespannt - bringt das Kommentarfeld unten zum Kochen!
Für mich ist's ja das zweite ???-Hörspiel nach einem meiner Bücher. (Und in wenigen Wochen wird meine erste ???-Kurzgeschichte als Hörspiel rauskommen.)

Ein kribblig-spannendes Gefühl.

Wer's noch nicht hat und dieses Blog unterstützen mag, bestellt hier:

 "Die drei ??? und die brennende Stadt"

https://media.osiander.de/LIBRI/covers/000/887/254/003/EN_000887254003625.JPG

Aus gegebenem Anlass: Ich verlinke seit einiger Zeit nicht mehr zu Amazon, sondern zu einer "kleineren", echten Buchhandelskette namens Osiander, die auch einen super Onlineservice bietet. Ich weiß: Die meisten von euch haben dort kein Onlinekonto und vielleicht auch keine Lust, sich extra eins anzulegen. Aber: Ich bin auch dort, ich verlinke dorthin aus Überzeugung, es gibt keine Nachteile, es wird kein Schmu mit den Daten betrieben, der Versand ist kostenfrei, und meiner Erfahrung nach genauso schnell wie beim Versender, der mit "A" anfängt. Und verflixt nochmal, wo es eine der Osiander-Buchhandlungen gibt, liefern sie Bestellungen sogar per Fahrradkurier aus! Wenn das nicht klasse ist!

Donnerstag, 16. Januar 2014

Was würde Karl-Herbert Scheer sagen?

Ob wir (als die heutigen Macher von PERRY RHODAN) uns nicht schämen, weil sich Karl-Herbert Scheer ja im Grab rumdrehen müsste wegen der heutigen Serie, die so unendlich schlecht ist und lieblos gemacht. So las ich es eben irgendwo im Netz.

Da stellte ich mir die Frage: Ja, was würde Karl-Herbert Scheer denken, wenn er jetzt sehen könnte, was PERRY RHODAN heute ist.

Ich vermute, er wäre zunächst mal begeistert, dass "wir" die Serie so lange am Laufen gehalten haben und dass sie immer noch die Nummer 1 im Bereich ist mit Verkaufszahlen, von denen alles rundum im Serien- und SF-Bereich in Deutschland nur träumen kann. (Könnten die Zahlen besser sein? Ja, genau wie seit 50 Jahren, übrigens, und genau wie bei allen Printprodukten von Micky Maus bis zu den großen Wochenzeitschriften jeglicher Art.)

Dann wäre KHS glaub ich ganz nüchtern begeistert darüber, dass "wir" dadurch kräftig mithelfen, dass seine Frau all die Jahre lang ein schönes Einkommen hatte und noch haben wird, solange sie lebt.

Das würde KHS vermutlich denken.

Montag, 6. Januar 2014

Taxifahrender PERRY RHODAN-Leser

Ich dachte gerade (von einem ganz anderen Ausgangspunkt her) an eine kleine Geschichte, die mir vor einigen Jahren in Hamburg widerfahren ist. :-)

Ich war in der Stadt, um an Hörspielaufnahmen teilzunehmen - DORIAN HUNTER, um genau zu sein. Ich hab mir das alles mal anschauen dürfen, wie so ein Hörspiel entsteht, d.h. wie das mit den Sprechern läuft. War klasse, aber darum soll's hier und heute nicht gehen.

Danach stieg ich ins Taxi, um zum Flughafen zu fahren (feudal, gell?). Ich sah gerade noch, wie der Fahrer etwas seitlich in die Tür steckte. Einen Heftroman, den er gerade gelesen hatte. Das sieht man ja auch selten. Also lugte ich an ihm vorbei zum Heft ... und konnte tatsächlich einen altbekannten Schriftzug sehen: PERRY RHODAN, stand da. Mehr war leider nicht zu erkennen.

Also frag ich ihn, welchen Perry er gerade liest. Er zog ihn hervor - und das war tatsächlich einer meiner Romane. Na, das war ein großes Hallodri! Da waren wir beide verblüfft, er aber noch mehr als ich.

Sonntag, 5. Januar 2014

Zuerst den Titel im Kopf: "die drei ??? und der gefiederte Schrecken"

Letzten Sommer (oder wars schon im Frühjahr?) ging's mir zum ersten Mal so, dass ich plötzlich einen Titel im Kopf hatte - als allererstes bei einem Projekt. Kein Inhalt dazu, nix.

So legte ich mir eine Datei an, die eigentlich nur diesen Titel beinhaltete: "Die drei ??? und der gefiederte Schrecken".
Die Wortzusammenstellung gefiel mir gut. Es klang geheimnisvoll, es passte gut zur Serie. Find ich.

Es dauerte Monate, bis auf einem völlig anderen Weg ein Inhalt dazukam und ich dachte: DARAUS muss ich ein ???-Buch machen. Nur hatte dieser Inhalt irgendwie so rein gar nichts mit dem Titel zu tun. Das war eine Herausforderung.

Dann dauerte es nochmal viele Wochen, bis die zündende, verbindende Idee kam.

Das Buch wird noch in 2014 erscheinen (der Programmplatz für mich war noch vor dem Titel da, übrigens) - und es wird, wie es momentan aussieht, tatsächlich so heißen. Kann sein, dass wir es noch ändern, aber wahrscheinlich nicht. Die Vorversion des Covers, die ich schon gesehen hab, finde ich superschön.

Donnerstag, 2. Januar 2014

Arbeit an PERRY RHODAN 2750

Ein markanter Wendepunkt im aktuellen Zyklus ist natürlich Band 2750 - wir arbeiten in der Exposégestaltung schon lange darauf hin, meist ein wenig "unter der Oberfläche". In den gerade aktuellen Bänden wird es etwas deutlicher ...
... aber das wird man (sprich: der Leser/die Leserin) eigentlich erst in der Rückschau merken, wenn er/sie nach der Lektüre von 2750 die vergangenen Romane Revue passieren lässt.

WAS in Band 2750 passiert, wissen wir schon lange; das genau "wie" ist etwas anderes. Am Expo feilen wir gerade - bzw. momentan liegt es auf meinem virtuellen Schreibtisch, nachdem die Datei zuletzt bei Kollege Wim Vandemaan lag. Es wird noch einiges diskutiert werden in den nächsten Tagen, ehe die Endversion des Exposés an den Autor geht. Der auch schon lange feststeht.

Ich werde heute und/oder morgen einige Zeit mit dem Band 2750 verbringen, bzw. mit der exakten Endplanung. Ich bin selbst gespannt ...

Mittwoch, 1. Januar 2014

Mein erster Satz 2014

Ausgelöst durch einen Facebook-Eintrag des hochgeschätzten Kollegen Oliver Fröhlich hab ich eben nachgeschaut, was der erste Satz war, den ich 2014 geschrieben habe.

Oli hat ein Silvester der anderen Art gefeiert: Er hat ins neue Jahr einen Roman geschrieben und war schon im Vorfeld gespannt, welcher Satz der erste in 2014 sein würde.

Ich hab mich vor 10 Minuten hingesetzt und mein aktuelles Manuskript geöffnet, um ein bisschen weiterzuschreiben (nachdem ich die letzten 10 Tage quasi nix gearbeitet habe, nur so nach einer Woche Urlaub im Allgäu am 30.12. und 31. 12. ein bisschen, aber da war ich ein wenig krank ...)

Der erste Satz war in meinem Fall Teil einer Überarbeitung des gerade aktuellen Skripts. Er lautet:

Kein Wunder, denn ein Monster kannte für gewöhnlich keine Angst ... 

Ob der so bleibt, bis ich das Skript abgebe und das dann am Ende gedruckt wird? Mal sehen.

Frohes neues Jahr euch allen!